Germersheim RHEINPFALZ Plus Artikel Musiker von Konstantin Weckers Label zu Gast

Von der Südpfälzer Band Gretchens Pudel sind Ralf Eßwein (Bildmitte) und Adrian Rinck (links daneben) dabei.
Von der Südpfälzer Band Gretchens Pudel sind Ralf Eßwein (Bildmitte) und Adrian Rinck (links daneben) dabei.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nicht überall, wo Konstantin Wecker drauf steht, ist auch Konstantin Wecker drin. Trotzdem ist der große zeitgenössische deutsche Songpoet am Samstag, 6. April, bei der „Sturm & Klang Label Night“ im Germersheimer Kulturzentrum Hufeisen irgendwie mit dabei.

Zur Erklärung: Dem 76-jährigen Wecker, der relativ zurückgezogen in München lebt und mit eigenem Programm im Mai im Neustadter Saalbau, sowie im September im Karlsruher

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

uTlholas r,setaitg awr es nchso mirem iene ianghtesz,lHenereenge ebnen ernsie lsieln&u;hmrcpnoe Aebrit hcua ttrneealtein chsr&tkle;csnuwmnhNulua ufa eid u;&pmnguleSr uz fne.lhe h,arDe udn mu ahcu um slsbte erd Elsnsmhaenfiu von ni etesrr enLii rmmkeliozel nirtoeneerit trennaelmiPft uz h,etnenge rltene;mugud& er 3102 esin geenesi ebLal tSmur amp;& na.Klg tnUre edm ootMt d&cq;Ihbou i,nesg ilew ich nei eLid ;duolraoubs&q;h&q idefennb ihsc nnu ssehc Astc eiesds uvegeslrisMka fua ouTerne dhucr aednuchDlst dnu ht;ure&cmOri.lse umZ sshbcsuAl eirhr ziteroeeKrns eetnrt ies hmrsrmGeiee fau. ieD mhuen&Bu;l lntiee ic:hs saI as,Jenn hsaitirCn ,rneeggerBsbo Jan eDentdgha,r nGerthsce duPle, ergoG rKoosnt nud Eiwrn .R Sie lale ednwru d&ruulm;fa onv ainttKsnno rkWeec ecautusghs nud .fheplmnoe

aIs Jennsa sti niee rrgeninitSro/n,eiwSg ide shic ietw nov edm entrntef at,h was man uh;rruel&fm utren dem eBgffri reiracnLmeehdi asmatuem.fnszse rheI sMiku tsi neei ulgneeegn nishgcuM usa kFol und pP,o iher Teext sdin mlanhcma no,almhlicsehc mhacmlna ltmva&,utrmu;re areb rmeim erhs ip.c;ruoshlmenl& tBrduoitqe&;b dun Sulsd≶qi;&;mlu&

x