Kultur Südpfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Die Ötigheimer Volksschauspiele eröffnen ihre Saison mit „Don Camillo und Peppone“

Szene aus „Don Camillo und Peppone“.
Szene aus »Don Camillo und Peppone«.

Die Verfilmungen mit Fernandel als schlagkräftigem Priester und Gino Cervi machten die von Giovanni Guareschi ersonnen Geschichten um „Don Camillo und Peppone“ berühmt. Nun ist die Schauspielfassung von Gerold Theobalt auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim zu erleben.

Stefan Haufe, der unter anderem in Ötigheim schon beim „Wirtshaus im Spessart“ Regie führte, inszeniert „Don Camillo und Peppone“ temporeich, mit

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rieen aneegun Chsirrgriukaeaetn red eruniFg, dei eib nlale scnhlmehicne ec&ml;uhScawhn thnci ueclueh;e&tzrnmbi ored ruz isenlb&zg;lo ktriuKaar ere.nwd eDi ghwoent irsceh aorintrfgeoceehr atsteiMefutnras haben mdeuz rnhie Altein an edr tmc&os;luhh nntaeuhreatslm .emreriPe ruelbutTn ehgt es ,zu

x