Sport Was die FCK-Spieler von Miroslav Klose lernen sollten

Ein Königreich für einen Knipser! Wir wissen nicht, wie oft FCK-Trainer Sascha Hildmann dieses Stoßgebet schon an den Fußballgott gerichtet hat. Einen neuen Miroslav Klose haben die Lauterer noch nicht aufgetan. Aber die FCK-Profis sollten von Miro lernen. Zum Beispiel, dass man mit Tempo einen Torwart anläuft, und wie Pressing funktioniert. Nach der WM 2002, Kloses Stern strahlte hell, fragte eine japanische Reporterin, was ihr Landsmann Takahara, damals neu beim HSV, von ihm lernen könne. Darauf Miro Klose: „Er kann von mir lernen, wie man am gegnerischen Strafraum einen Ball verliert, 100 Meter zurück rennt und Takahara an der eigenen Eckfahne den Ball weg grätscht.“ Diese Szene hatte sich Minuten vorher genauso vor der Lauterer Fankurve im Westen abgespielt. Die Bitte an Kloses Nach-Nachfolger: Samstag, ab 14 Uhr – nachmachen! Danke!

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x