Sport RHEINPFALZ Plus Artikel TuS Rüssingen zeigt Schläger die Rote Karte

Rot für Yahya Sanyang. Danach eskalierte die Situation.
Rot für Yahya Sanyang. Danach eskalierte die Situation. Foto: Stepan

Aus dem Traum vom größten Erfolg der Vereinsgeschichte wurde ein Alptraum: Fußball-Verbandsligist TuS Rüssingen reagierte auf den Spielabbruch des Halbfinales am Mittwoch und suspendierte Yahya Sanyang. Der 21-Jährige hatte in der 38. Minute beim Stand von 1:0 Rot gesehen und kurz danach Linienrichter Jens Schmidt (33) mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Schmidt, der nach dem Schlag zu Boden ging, wurde am Auge verletzt und hat wohl auch eine leichte Gehirnerschütterung erlitten. Er ist in ärztlicher Behandlung und krank geschrieben.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Wdiourbq;& enbha dne ilpeeSr estsdr,uipen re irwd nie erdiwe mfu&lru; uTS gRsm;unelusin& ns,l&loiueqd;ep l;metrukal&re lT-ieSterpiuSel krDi seDdero. saD dnsristVbcaprgrteohe iwrd ned lFal .needbalnh hoqIbcu&d; nib khcgeocst h;da&sn sda sit &fumlr;u hicm ien itrrsegua o;m&ud

x