Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Stress am Geißbockheim

Die Kölner Spieler am Donnerstag im Training.
Die Kölner Spieler am Donnerstag im Training.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Zwei Spieler und ein Physiotherapeut des Bundesligisten 1. FC Köln wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Der Belgier Birger Verstraete kritisiert den geplanten Neustart als naiv, rudert später aber zurück. Er habe emotional gehandelt, weil seine Freundin zur Risikogruppe gehört.

Die Fußballer Birger Verstraete und Sebastiaan Bornauw haben einiges gemeinsam. Beide sind in Belgien geboren, beide wechselten im vergangenen Sommer aus ihrem Heimatland zum 1. FC Köln

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

snda&;h nud ieebd rHreen inte irh aHg,n ihsc ;fnfc&omtuillhe .nmleteiztui oS eeithtcrbe eetirnIdrneienvg naBoruw erd nguseztTagie teoH;b&qud tetLasa ;oqeuNldius&w dEne zeelrtt echWo uldnb,teaaklr wei dsa mti ned nterse rtToon-asesC am bGo;h&skigiieecmlz faeeungl ie:s itM enu&tniemrimod;bisreelun hrls&ahbt,m;cuneO ide rzu oemebrntPanhe liewsej enmail feit ni aslH udn aNse sketectg erdwn.u ou&s;bdaqD ladw;q&our, edanfb rde r1i;hJam-le,u&g2 iukdbe&nqo; nnaehesgme muq.ul;l&;eloufh&Gd

hNoc namnegunreeh wured se mi lKne;orlu&m r,uuumu;gGmnltlel&r&; asl am igtrFea kanetbn ,deuwr sads ebi ned ersnte h-cntnAorbCaesrio ewzi osPfir ndu ine pPhoyerhstueita vitpsio teeegtts e.dnuwr sDa no&r;lmlKeu dGentismteahus dtensihec &;snadh auf alurngdGe neeir heuElnfgpm dse seKcrbsih-IuotRt-ottn mzu aUmggn imt Kaknsoeeotpnrnt ,ad&hns; sdas ide eidr voiipst gnesteetet seoenrPn ni inee gu;-lgatem41i& chlumsauil&h;e lam&rQ;tnuaaune ms.;euslmnu& ndU zarw nur .sei

Ein sl,euBhssc erd unn erVseetrta fau den anPl ifer nud ihn uz einem tIenrivew itm dem ma;enlcsm&ilfhu ndree-SVT Toblod;uV;&M,d&a

x