Die 60. Bundesliga-Saison RHEINPFALZ Plus Artikel Lorenz Horr: Beifall für Union, Kopfschütteln über Hertha

Lorenz Horr zieht ab, rechts Willi Schulz vom HSV.
Lorenz Horr zieht ab, rechts Willi Schulz vom HSV.

Lorenz Horr, ein Lieblingsschüler Fritz Walters in der großen Zeit des SV Alsenborn, war jahrelang als torhungriger Spielgestalter eine Schlüsselfigur von Hertha BSC. Am Dienstag wurde der „Lenz“ 80. Hertha, sein Sorgenkind, hat ihn nicht vergessen.

Vom angestrebten Big City Club, Ausdruck der Hybris rund um das heftig gehypte Millionen verbrennende Kurzgastspiel Jürgen Klinsmanns, ist Hertha BSC seit Jahren meilenweit entfernt. Am

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

23. Mia 0222 tah aerhtH asd snuki;piceolarltelguRme&s eimb mrauHrbeg VS 0:2 ewo,nngen nach emd :01 mi neisilpH eeragd so ned arLeiibblveg eshactfg.f

lAs ttreRe ucl;t&umslfrhi nehntlto cmtahe Fxeli gaMaht Pltaz ;fmulr&u dSnora cS,hrawz edn anhtec neraiTr esit 92.01 Dlmaas tumses aPl

x