Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Hoffenheim kann in der Bundesliga nicht mehr gewinnen

Robert Skov (rechts) sieht die Rote Karte.
Robert Skov (rechts) sieht die Rote Karte.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die TSG 1899 Hoffenheim kann in der Bundesliga nicht mehr gewinnen. Am Montagabend verlor die Mannschaft das Spiel gegen den 1. FC Union Berlin mit 1:2 (1:1). Der letzte Sieg der Hoffenheimer, das war das 4:1 gegen den FC Bayern München am 27. September.

Der eingewechselte Stürmer Joel Pohjanpalo erzielte in der 85. Minute das 2:1, Cedric Teuchert ließ in der Nachspielzeit noch das 3:1 folgen. Zweimal der Vorbereiter: Max Kruse. Der Sieg der Gäste

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

arw chint evedninutr. iSe nids unn cshno &um;fnulf eleSpi .neigbutse

Dass dei ntMcsnaahnfe itm menei :00 ni dei Kebina gne,ign gla an end eednib cneaunteegiehsz u;n&tlhrroeu.Tm rOievl Baumnna ndu rnaAdes Lhuet deteevnhnirr itm ntello nPradae einne Rc;saunlmtdku& rireh tMsan.fnhca mnuaaBn u;ktlr&leam ieb meien blpKlaof vno tnSabasie kcGeerisb aus eruzrk tnzDsia 0)(.,4 red reeiipledfeMttlsl lteluhtce&utm;s cahadn nde .fKpo Er tnnkoe se kuam ab.uenlg cuAh resadAn tLheu war eib inmee opKflbal ufa med eosPt,n rtpreeai eib Mansu sbbruaD hcsVure in der s.thcNlezaepii erD arliesI ettha im hsusbAslc &clat;sumunhz kine roeFnt,u in edr 15. eMniut nchos hulcsg inRob heKnoc eeinsn uSsshc onv edr in.eiL

teoR Kreta lfuu;&rm eksnSbavaitoS ibGekcres bkmae onhc niee nCha.ec Als iKven Vtgo nenie prQusaes ovn Max sruKe spenerias &li,gi;lzse akm oTwia oAiiywn na edn a,lBl er lgete hin uqer zu atnebaiSs kiGesce,rb erd cahn iemen urshceSb nov tbRero Skov im amrftSaru f.lei Sircshhcreeidt ebotRr amanrnHt tzgeie fau nde kttelrfempunE dun red &uaelnm;D treiutiqet mezdu edi tRoe .Kaert xaM erKus vendarwltee den mrleetfE es.cirh ahcN enrie tgeun seenrt t

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x