Radsport RHEINPFALZ Plus Artikel Henric Hackmanns Karriere nimmt Fahrt auf

Henric Hackmann (vorn) in Friesenheim im Duell mit dem Niederländer Loris Leneman.
Henric Hackmann (vorn) in Friesenheim im Duell mit dem Niederländer Loris Leneman.

Immerhin vier Auftritte waren Bahn-Nationalfahrer Henric Hackmann vom RV Rodenbach vor und nach der Regenpause beim abgebrochenen Renntag auf der Rennbahn in Ludwigshafen-Friesenheim vergönnt. Der Pfälzer hat die U23-EM-Teilnahme im Juli fest im Blick.

Henric Hackmann gab mit 10,6 Sekunden über 200 Meter, die als Qualifikation gefahren wurden, seine Visitenkarte ab, war damit der schnellste Sprinter im Turnier. Er schlug dann im Viertelfinale den

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

iremlNl&rnedeu;ad Losir eLamenn nud ni izew mlfHu;l&eaalnbuinalf nde stealiArur ewxllMa .enietLebckh Die 205 hsuce,uarZ ide torzt emnsie etWestr megenkom ,enrwa nathet l&uthrp;zmcliolu rehin lulin,ibugibskmleP sectlthnak ihsc na imh ar,mw eltnah&mut; egren das enlFai hneczswi emd uelgsangheann

x