Radsport RHEINPFALZ Plus Artikel Henric Hackmanns Karriere nimmt Fahrt auf

Henric Hackmann (vorn) in Friesenheim im Duell mit dem Niederländer Loris Leneman.
Henric Hackmann (vorn) in Friesenheim im Duell mit dem Niederländer Loris Leneman.

Immerhin vier Auftritte waren Bahn-Nationalfahrer Henric Hackmann vom RV Rodenbach vor und nach der Regenpause beim abgebrochenen Renntag auf der Rennbahn in Ludwigshafen-Friesenheim vergönnt. Der Pfälzer hat die U23-EM-Teilnahme im Juli fest im Blick.

Henric Hackmann gab mit 10,6 Sekunden über 200 Meter, die als Qualifikation gefahren wurden, seine Visitenkarte ab, war damit der schnellste Sprinter im Turnier. Er schlug dann im Viertelfinale den

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eeNiudlenm;rdarl& irsoL naLenem ndu in ezwi unml&blfilufaln;Haae ned reaiuAsrtl llMexaw kbn.hieLtece eDi 502 ra,cuhesZu die ttozr nesemi esWtetr ngkmeeom nrwae, athtne pu&zlt;cluhmrloi irnhe libsnueil,Pbkmugli talehntsck hcsi an hmi rwam, &;maetulhnt regne asd neiFal ehcinzws edm hunfesceennas

x