Sport RHEINPFALZ Plus Artikel Handballer setzen auf den Tapetenwechsel

Müssen sich steigern: Johannes Bitter und Andreas Wolff.
Müssen sich steigern: Johannes Bitter und Andreas Wolff. Foto: dpa

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die deutsche Mannschaft bestreitet am Donnerstag (20.30 Uhr) ihr erstes Hauptrundenspiel bei der Europameisterschaft gegen Weißrussland. Bundestrainer Christian Prokop hofft in Wien auf eine Abwehr in WM-Form. Ab jetzt heißt es: Alles oder nichts.

Am Mittwoch um 13 Uhr waren in der Wiener Stadthalle einige, die im Handball Rang und Namen haben. Die EHF beorderte Vertreter der Mannschaften, die an der Hauptrunde teilnehmen, an den Spielort, und so

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

enascrhp weU mieesnGreh ndu ernBadienrstu shniCirta Ppoork, rsc;&isrhmetOelu Jonka coziv,oB W;les&irznlgudiasss enrTira oIuri vhvstCeo wesoi edi rotacekihsn haK&enrmp;oluy Lnio rCarve )ae(rrinT und okMra mcaiM uu&rk)l(mcuam;R urmb≤u die nhaCcen rirhe a.sTem

id;qouWbr& bneha sdevnierhece fngeabuA uhdcr eid Vorenur,d hcrud ied irgssbE,nee ucdhr dei rAt und eesWi, eiw iwr glieetsp h.nbea An ertrse eleltS mmu;u&nlses wir asd iNa,uev sad rwi bei dre Hi-WeMm in der hbwAre h,nteat deirew ernr.eehic Dsa tsi erusne Bisas lmfu&ru; ned Egl.ofr Dnna derwne auch ide Trert;ul&hmuo tenrhadi iewerd srbtlaei dew.ern dnU rwi olnelw eni cnoh elscns,rheel ripndieiiestslezr pierglinfsfsA me,n&hb;qmunkdioeol ;lterure&mtueal r.oPopk eGht sd,a so hnfeiac edn tetsnr-paRfoK uz dm;krcuu?enl& qWo&rdbui; bneah ezjtt ine leSip nr,leeorv rwi wse,nsi ssad iwr cnho tnchi edi ipmteaol etgLnisu bu;&eurlm 06 unMtnie gtezige .bnaeh Das ssum aicnhfe asd lZie isne nov &u,ouslndq; obetetn ntKpma&;liua eriG.hemsne

asD lnlfHiabae bbtile das lieImZ K:laxrtet sDa anefallibH in oShlcotkm riwd rteewi nevii,astr chua wnne es cdrhu edi lgie2:e

x