FuSSball Fußball-Oberliga: Fleißpunkte für FCK-U21

Torschützen: Anil Gözütok (links) traf ebenso wie Antonio Jonjic (Mitte. Rechts Arminen-Kapitän Nico Pantano.
Torschützen: Anil Gözütok (links) traf ebenso wie Antonio Jonjic (Mitte. Rechts Arminen-Kapitän Nico Pantano.

Es war das erwartete Kampfspiel mit dem besseren Ausgang für die U21 des 1. FC Kaiserslautern. Die gewann im Südweststadion verdient mit 3:1 (1:1) bei Arminia Ludwigshafen.

Der FCK war ohne große Verstärkung durch Profis, die mit der Grippewelle zu kämpfen haben, angereist. Arminia Ludwigshafen kam mit drei Siegpunkten gegen Karbach im Rücken, wollte nachlegen. Aber beide Teams taten sich schwer. Die Lauterer Abwehr stand Arminias Kapitän Nico Pantano, der beim FCK gelernt hatte, auf den Füßen. Wenn’s eng wurde, half Jannis Held. In der 26. Minute knackte der FCK die Abwehr der Arminia mit ein paar schnellen Kombinationen über Anil Aydin und Tim Buchheister, die zu Toni Jonjic spielten. Der stand rechts und legte den Ball am Torwart vorbei.

Ecken, Ecken, Ecken

Der FCK versuchte jetzt das Spiel zu machen, dribbelte sich nach vorne, brachte aber nichts Zählbares zustande – außer jeder Menge Eckbällen. Die Arminia wurde nur durch Freistöße gefährlich. In der 41. Minute schickte David Braun einen weiten Freistoß Richtung Tor. FCK-Keeper Matheo Raab wehrte ab, konnte aber nicht endgültig klären, der Ball landete über Umwege wieder bei Braun, der aus zweiter Reihe abzog und zum Ausgleich traf.

Nach der Pause waren das Tempo und die Luft raus. Anil Gözütok und Anil Aydin blieben immer wieder hängen, der FCK scheiterte auf dem Weg zum Tor, sammelte weiter Ecken – neun waren es am Ende, die Arminia hatte seine erste und einzige kurz vor Schluss. Ohne Freistöße lief’s auch bei Ludwigshafen nicht.

In der 74. Minute passierte dann, was längst überfällig war: Aydin leistet die Vorarbeit, und Gözütok vollendet zur 2:1-Führung für den FCK. Acht Minuten später erhöhte Toni Jonjic nach Vorlage von Gözütok per Kopf auf 3:1.