KOMMENTAR RHEINPFALZ Plus Artikel FCK sucht den Wunderheiler

Ein FCK-Trainerkandidat ist wohl Marco Antwerpen, ehemals Preußen Münster.
Ein FCK-Trainerkandidat ist wohl Marco Antwerpen, ehemals Preußen Münster. Foto: KUNZ

Die „Haltbarkeit“ von Trainern beim Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern ist erschreckend kurz. Sport-Geschäftsführer Martin Bader, seit 1. Februar 2018 im Amt, sucht schon zum dritten Mal einen neuen Übungsleiter.

Ein 0:5 in Unterhaching besiegelte am 1. Dezember 2018 das Aus von Michael Frontzeck. Das 1:6-Trauerspiel am Samstag in Meppen wurde zur Abschiedsvorstellung von Sascha Hildmann als FCK-Coach.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rE tha esdie fgabAue tiegble ndu tegble a&sndh; mti lnela r.naeFs aHmnnldi teelb seeinn Tm.aru hNca emd lo-CkupPoa ggnee zianM 05 nhscei ilesve mch;l&mu.igol Aerb sznotnKa libeb ien rdtme,Frwo minee oHch tlgofe sttse nei fiTe s&;ndha bis inh mzu eeDlkab von Mppn.ee rDe rmauT ewudr uzm .tuamAplr sa

x