Eishockey RHEINPFALZ Plus Artikel Europa-Abenteuer der Adler Mannheim findet tristes Ende

Frust: Adler-Torwart Arno Tiefensee hat gerade das 0:2 „schlucken“ müssen.
Frust: Adler-Torwart Arno Tiefensee hat gerade das 0:2 »schlucken« müssen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Das sagte im Vorfeld schon viel aus über die Hoffnungen der Fans auf eine erfolgreiche Aufholjagd: Es war eine Minuskulisse, vor der die Adler Mannheim im Achtelfinale aus der Champions Hockey League ausschieden.

„Wir sind riesig enttäuscht“, gestand Adler-Trainer Johan Lundskog nach dem 1:3 gegen die Rapperswil-Jona Lakers. „Wir wussten, dass wir einen hohen Berg zu besteigen hatten“, bemerkte

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

er tmi Blcik fau ide pgne:eile-1desHir4lian in red h.czeSiw Diees yHpohetk altstee zu shwrec - uzaml in erd aerru&plmen;k lnesneplreo gLea rde nhacsfatMn tmi neleiv ulnmlans&aretseeVzl;guluf.

rNu 8213 cZruaeuhs faendn end Wge ni eid Sa.Per-AnA uae&nlr;mW ad tinhc dei tauanklstre 600 Shzecriew uhaglAmnn;e&r ewnesge, anm hm;ltetau& nvo nmeie eGtplesisire dnree k&eulnn;m.on Enie ugte chNchiart bga se raeb &urfuml; eid wenigne ndeawnsene nAe;-amehdArrl&ugln kirted ibem cilBk afu ied glfunA.utlse Mti tCreen eafStn blioL hketre inree rde vineel Veltentzer nhca fholrfucumieg&&wu;mn;l auesP iewrde usfa Esi z.crkl&uumu;

niE retrrnauetwe ceuRlrkhru&e;mk &qdumuolb;eur&h;Fr als a,tqdru;welrtoe& sstweu eSu;mrmulrt& bLlio lsbtse udn elr&eaz;unmgt imt cilBk sfua -ure;zltA&m nud Pmstyeiaho sed s:uKlb e;dV&blrozuqtte iens sti sz;&hsile.iecg eArb nwne cnhso teltrvez ns,ie nadn ehir in ;.idna&ehMlquomn rE haeb rbae xraet ahtr iebetatge,r um dei aj hohinne penglstaegtulzeevrg sancMnhaft iobn&;uqd eedris iwicehsrgen Psqdauelh;&o uz .laettnesn

eDi lekat esDuch im tneetzl lCeSpL-

x