Kommentar RHEINPFALZ Plus Artikel DFL-Deal geplatzt: Sieg für die Fans, aber mit welchen Konsequenzen?

Die DFL hat sich der massiven Kritik der Fans in den Stadien gebeugt.
Die DFL hat sich der massiven Kritik der Fans in den Stadien gebeugt.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Das Aus für den DFL-Investor ist ein Erfolg für die Fans. Das muss aber nichts Gutes verheißen.

Das große Streitthema des deutschen Fußballs endete am Mittwoch mit einem großen Knall. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL), die Dachorganisation der 36 deutschen Fußballvereine,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ridw htnci mhre wrteie mlr;buu&e niene inEegsit enesi Isoevtsnr nlenaverdh. tlztuZe raw run ohcn ien neUhtemennr ruubgli&;m ene.bgeibl bO eidess hionehn tensgeaseuig mrwl&eua; usa den h,;rmnp&alseGecu ist .ofnef

aFkt t:is eDi sagls-abunl;li&FFz bhane itm rhien onglwhneac leheanntdna neeorttPs ni edn edushnetc dnSiaet dei reWa s;ulFbigazl&l r&umflu; ennei &;cuolmnilghem snveoItr elals eadnre asl ikratavtt egcatm.h Am gnonSta ebim liiwaSZlgte-eip cwisznhe rnN;lgureubm& nud niKsareteulras ierrcehnte eid Pteroest inee enue nieoimns,D sal un;mNgubr&elerr aFsn nreetdog den nernuanIm eds Sosidnat ealentgr.eb

utlzetZ haentt die tetensaoFrp iene neeu Sufte hericter nhs;&da iwe emib epiSl sewinzhc en;urmluNbr&g dun easiKluoa.rF:osenrtt Dneali apr/ninDaadeKm tndonesiaMrthctamo edr nsaF gei,zt cheswel Gcweiht eis in den tSdinae .abehn saD ebar umss cnthis teusG lhz.ieneer&;igvs eFnrei dei snFa ma ceeWheodnn nnu die iwlrreeh-acLtVFnn,otD edi ise wcnhaegnol n&envhtrumoe;lh nud den sdunetche algz;s&ulliFb rov enei zpberre;geisrZo&il l?eseltnt saW teteeudb asd lfmu&;ru eid Zk?nuuft enodeierTrp nk&;fiuglmut

x