Formel 1 RHEINPFALZ Plus Artikel Debüt von Mick Schumacher: Im Nebel versunken

Nass, kalt, neblig: die Eifel eben.
Nass, kalt, neblig: die Eifel eben.

Alle haben darauf gewartet, und nun muss sich die komplette Motorsport-Familie gedulden. Die Premiere von Mick Schumacher in einem Wagen der Eliteserie fiel dem Nebel in der Eifel zum Opfer. Weltmeister Lewis Hamilton ist aber nicht deshalb besorgt.

Die Fahrt zur Rennstrecke verheißt schon nichts Gutes. Die Nürburg im Nebel verhüllt, die Rennstrecke im Nieselregen versunken. Die Gegend wirkt, als befände sie sich im Lockdown. Dabei soll

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

der e&ri;Ggozls eisPr rde lfEie an edemsi dWhecennoe nHgnffou evtibreren mi o-rohC.Jraan Es ist cnosh dsa feelt -eonnFnmre1-Rle erd iaSon,s sad ernut uscAfiht onv ebmioln rbnLoea dnu Fetlsueareinmmgersbe;& am gagninE uearenggsta erndwe na.nk asD nenneR mrgone lslo eid natntVrusealg tim erd zt&re&a

x