Hintergrund RHEINPFALZ Plus Artikel Anzüge beim Skispringen: Material-Schummelei macht Sorgen

Hält Änderungen für sinnvoll und angebracht: Bundestrainer Stefan Horngacher.
Hält Änderungen für sinnvoll und angebracht: Bundestrainer Stefan Horngacher.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Wer sich beim Messen im Liegen besonders klein und im Sitzen besonders groß macht, hat erhebliche Vorteile beim Skispringen. Das sorgt für Unruhe.

Seitdem ein aktiver Skispringer anonym über den vermeintlichen Material-Betrug im Skispringen ausgepackt hat („Zurzeit kann man die Anzugkontrollen nicht ernst nehmen“), ist die Szene in

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

uArhf.ur dUn htinc nru e:id Ahuc die snceiorhdN rimeironKeb ebbtaocneh im lmfeUd red ndcoeNhisr i-SMkW ni ilacnPa edi uhwu&s;scAlmeu bei den niSepasiztel tmi .tunaeSn

obW&rdqiu; abehn sda geleihc tgnelmRee ndu ken&;lnounm cihnt ntvsereh,e was ide snSleiietpaz rμflu &i;aleuegmzenRsnu inersngp n;e.omknuln& Dei dnsi ja tfas imt igWstnisu eewurosgld&tnuq,; tsag ein diieMlgt des hecseundt eammb-seniKerori,T essdne aNme cnith atnnneg endwer ,lols tmi ilkBc uaf dei reets iEinMeWdhscneu-eznglt der sinrgikpSre ma tsgaamS dun u&fmlt;gu h:izun aDdobq;su& sti ;grcdulhuqlfh&m;ia.el&o eSti dem diOamylan-pSkal nov keni,Pg lsa neigie nenpgSerinnir lsinvkuei erd teheusdnc fliogieerVrn Kianthara tlushaA im bwbettMrwdieexe egwne sihre zu &zrie;goslng Anuzgs ideazfirituqlis norewd r,aewn senie dei hulfeniFlg dqnhuoco&;b ievl l;mr&ug;grosle&iz l;.odwe&ongrqeud

&Mlscmhgoiu;tl vlei rcflgT&;amhla:eu aKntaaihr u.Flatoh:stoA derJpaed iZretmente Atusfonfgz rhme ads&n;h serdsnoeb im rttichS a;hd&sn etedbeun hmer hglulace&r;famT ni rde Ltuf dun aimdt leleoipnzt eiewrte &;luumleF.g Dei nrur;zeil;&e

x