Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel 1. FC Saarbrücken verliert Spiel und Anschluss

Unordnung vorm eigenen Tor. Ingolstadts David Kopacz (Nummer 29) kommt zum Schuss. Allzu leicht ließen sich die Saarbrücker zwei
Unordnung vorm eigenen Tor. Ingolstadts David Kopacz (Nummer 29) kommt zum Schuss. Allzu leicht ließen sich die Saarbrücker zwei Treffer einschenken.

Der Zug Richtung zweite Liga ist für den 1. FC Saarbrücken mutmaßlich schon vorzeitig abgedampft. Das 0:2 (0:0) gegen den FC Ingolstadt hat den Abstand auf den Relegationsrang anwachsen lassen. Merkwürdige Pfiffe spielten bei der Heimpleite eine mitentscheidende Rolle.

Jahres-Heimauftakt vergeigt, einem Konkurrenten um den Hoffnungslauf mit Ziel Liga zwei davoneilen lassen, zwei Spieler für die kommende Auswärtsaufgabe eingebüßt: Nein, das

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rwa enki ugter gTa ;&rmlufu ide m-&rssmoru-eB;lHitDuklPmFemal ovm 1. CF kre;Snamc&br.luua eDi Drntaset-tRigierudl ohtdr urz peizrsefi&gsa;ln lgntPafvhcilruetsnta uz moe.emnvrk Siet med &nastlp;emu mmngc,ahaaSttgisat ties der :la0ppecSh-2 egneg die rnoqcuubS;&ehqo;az&ddl znhceein ic

x