Wirtschaft RHEINPFALZ Plus Artikel Woher unsere Ostereier kommen

Gutes Ei, schlechtes Ei – die Herkunft ist für die Verbraucher ein entscheidendes Kriterium.
Gutes Ei, schlechtes Ei – die Herkunft ist für die Verbraucher ein entscheidendes Kriterium.

Ostern ist das Fest der Eier. Doch woher kommen unsere Eier eigentlich – und welche Rolle spielt die Herkunft?

Eierproduzenten wie der Ruchheimer Hühnerhof Kraut haben in der Woche vor Ostern alle Hände voll zu tun. Es sei wie jedes Jahr, sagt Unternehmer Matthias Kraut und lacht, Ostern komme für manche Kunden immer wieder überraschend. Zwischen 11.000 und 12.000 Eier liefern dort die Hennen am Tag. Verkauft werden sie in der Region: an Privatleute, die im Hofladen kaufen oder die er alle zwei Wochen an der Haustür beliefert, an selbstständige Edeka-Händler, Spargelhöfe, einige Lokale, zwei Globus-Märkte. Gleichmäßiger verlaufe das Geschäft in der Weihnachtszeit, stellt der Landwirt fest. Ab November gehe es mit dem Backen los – Weihnachten ist für den Hof inzwischen die stärkere, da längere Verkaufssaison.

Dennoch: Ihren großen Auftritt im Handel haben die Eier in der Osterzeit. Der Pirmasenser Lebensmittelkonzern Wasgau AG mit seinen 71 Einzelhandelsmärkten verkauft ungefähr 160.000 Eierpackungen unterschiedlicher Größen in einem normalen Monat. In der Osterzeit sind es 30 Prozent mehr. Bei gefärbten Eiern, die es mittlerweile das ganze Jahr über gibt, erhöht sich der Verkauf auf 150 Prozent. Auch die Wasgau AG bezieht Eier aus der Region, überwiegend aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Ein Teil wird außerhalb hinzugekauft, etwa vom Partner Rewe. Alle gefärbten Eier kommen laut Konzern jedoch aus regionalen Betrieben.

Importeier

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

orv alelm sau nde edrnsdeulnNaiAe erd Roeing ds;an&h u&;mulrf lieev rahcebueVrr tsi ads enie Atr e;luGeslmue.&igt ndU ied catTeash, asds rde ehdutsec vrrgusgtSrslbsngdaeeo eiewrd ufa 76 Peotrnz esgenigte its, ih.rferecul eArb end undehcset tpAetpi auf eEri o&mnkluenn; iiegseh rndzPeutnoe hctin

x