Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Wie wird man eigentlich Bundesligatrainer?

Agieren und reagieren: Fachwissen, Fleiß, Motivation und Improvisation sind wichtig im Trainerjob. Schon in den Übungsstunden mu
Agieren und reagieren: Fachwissen, Fleiß, Motivation und Improvisation sind wichtig im Trainerjob. Schon in den Übungsstunden muss man auf verschiedene Situationen reagieren können.

Viele junge Fußballer wollen eines Tages Bundesligatrainer werden, nur die wenigsten schaffen es. Denn der Weg bis an die Seitenlinie eines Profiklubs ist weit. Der Südwestdeutsche Fußballverband hilft Pfälzern, diesen Traum zu verwirklichen. Einer, der sich auskennt, ist Ex-FCK-Kapitän Christian Tiffert. Er erzählt, was es braucht – und wann man den Traum besser platzen lässt.

Die Saison 2010/11 war die erfolgreichste der vergangenen 20 Jahre für den 1. FC Kaiserslautern.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

In jrnee ilipetzeS creehernti die Rteon fuTeel sla tesigerufA tzlPa ebnsei ni dre iBdung.slae dneEtesdhinenc lniAet am nHf&gKu;ol-FmhCeul httea adaslm ahcu hsaCniitr T.iertff rE war mit karFcn c;aeryibuRte& ovm FC Bnaery mecnMl&unu;h imt 71 oeganTrlrov red recrfltigsoeeh eVetierobrr eejnr inSao.s

x