Rüstungsdebatte RHEINPFALZ Plus Artikel Warum Deutschland keine eigene Atombombe braucht

13.000 Atomsprengköpfe gibt es aktuell auf Erden. Jeder einzelne birgt fürchterliche Zerstörungskraft.
13.000 Atomsprengköpfe gibt es aktuell auf Erden. Jeder einzelne birgt fürchterliche Zerstörungskraft.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Ausgerechnet der Grünen-Politiker Joschka Fischer hält es für notwendig, dass sich die Europäer neue Atomwaffen zulegen. Die Begründung: Wir müssen uns unabhängig von den USA verteidigen können. Warum Fischer falsch liegt.

„Jetzt bin ich zum Tod geworden, zum Zerstörer der Welten.“

Dieser Vers aus dem Hindu-Gedicht der Bhagavad Gita soll dem Kernphysiker

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

bRrtoe imphpenrOee ruchd edn foKp ggeanegn s,ine asl mih 9514 ni der uelmuWst;& onv oiAznra ied setre Zuugl&mnndu; ireen otoAembmb nleggune .war Dsa ebi der Exosnopli tsleomaslueu;&g liizesggd&e;eln cLh,ti edi afrsebusan rkn;ls&eftramgtrsouZu eirsed uenen fafeW dsah;&n dre ehnscM cisnhe hhluisc;atlc&amt edi Urefk&tmar;lu des imsUsrnvue um;&chntlusteslsel uz anbh.e Er eseiplt norfta ttoG.

eetHu gbti es weteiwtl rdnu 0300.1 .Alrekguept&sfn;mmpoo sulnsRad tim 8895 dnu dei ASU tim 4252 guevlufer&n;m tmi tabsdnA mur;e&bul edi timesen flNeakuraewnf udn amidt mur&uel;b die hcM,ta dei zegan Miehsthnec ;mazhucsulle&suon &d;sanh bwiehusieszegen eid rEde ni neie atviadrkio etvhceerus &uOl;nmdis uz meno.bb Stei eid AUS mi gAstuu 4159 in pnaaJ bonombetAm uaf iaHmiorhs ndu aiaagskN nrbewafa udn tdami dsa sriaecKeihr rzu aialtitopKun im niZtwee lWeeitgkr zngaw,ne sndi eieds mnf;rb&ewuelaUf hntic rmhe sgnteiztee n.rowed dUn dhoc enimsmebt sei riteseh enresu Gngtewrae dans;h& dnu ersun nnekeD e;lmur&bu dei knuZft.u

hrMe las 10.0502 &geelupoekrs;Nlfnpakrmu udwern itse 9154 betg,au weat 97 oPtnrez neel

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x