Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Urlaubsaffäre: ADD-Vize nutzte offizielles Schreiben für USA-Visum

Hatte nach den Worten ihres Chefs gewichtige private Gründe für ihren USA-Urlaub: Ex-Vizepräsidentin Begoña Hermann.
Hatte nach den Worten ihres Chefs gewichtige private Gründe für ihren USA-Urlaub: Ex-Vizepräsidentin Begoña Hermann.

Am Rand des Flut-Untersuchungsausschuss räumt ADD-Chef Thomas Linnertz Fehler im Umgang mit der privaten USA-Reise von ADD-Vizepräsidentin Begoña Hermann ein. Außerdem spielt ein Schreiben mit offiziellem Briefkopf des Präsidenten eine Rolle.

Nach 42 Sitzungen in rund eineinhalb Jahren beendeten die elf Landtagsabgeordneten im Untersuchungsausschuss „Flutkatastrophe“ des Landtags am Donnerstag die Beweisaufnahme. Akribisch

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ngeign ies entur med zitroVs onv iMatrn Hlarel DS)(P der gaeFr ,hacn iwe es ma 1.4 Jlui 2102 rzu hKtatoprase mti 315 Totne mi Nenrdo onv nil-ahlRnzdPefa kmmneo nnketo nud iew edi lmgeuguiawnBt;&l in edn neerst oWhecn cadanh leif.

reLeztt ugeZe im sAuUsch-ssu awr am resnDgtoan edr rmi;leanPt

x