Koblenz/Istanbul RHEINPFALZ Plus Artikel Schlag gegen falsche Polizisten: Warum die türkischen Behörden mitmachten

Geschnappt: Polizisten führen am Mittwoch in Nordrhein-Westfalen einen Mann ab, der zu einer Falsche-Polizisten-Bande gehören so
Geschnappt: Polizisten führen am Mittwoch in Nordrhein-Westfalen einen Mann ab, der zu einer Falsche-Polizisten-Bande gehören soll. Seinen mutmaßlichen Boss ergriffen derweil die türkischen Behörden.

Seit fast zwei Jahren ermitteln rheinland-pfälzische Beamte gegen eine Falsche-Polizisten-Bande, am Mittwoch wurde ihr mutmaßlicher Boss geschnappt. Dabei sitzt er in der Türkei, und deren Behörden lassen deutsche Strafverfolger oft auflaufen. Insider verraten, warum die Zusammenarbeit manchmal trotzdem klappt.

Immer wieder klingelt im Frühjahr 2018 das Telefon der 80-Jährigen, die im Westerwald-Dorf Nentershausen wohnt. Am anderen Ende der Leitung: angebliche Polizisten und Staatsanwälte,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ochd ni hcikitiklreW aht es edi ruaF mti gr;Belrte&unmu uz n.tu ieD owelnl dei rneonSii tmi enrie ctuit&bhe;eurgmnl hceMas &mtru;&onblu;lle:lupme rVo malle ta;emeull&r eshcennM wndere ovr ;auubmlnrR&e ndu nbeEecnrirh ntwaer,g edi se lebgihacn fau ise banhgesee .bahen Und ovr ndnee sie

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x