Mainz RHEINPFALZ Plus Artikel Corona-Pandemie: In Rheinland-Pfalz steht die Aufarbeitung noch aus

Ab 16. März 2020 waren in Rheinland-Pfalz die Schulen und Kitas erstmals geschlossen, knapp zwei Wochen nach der ersten offiziel
Ab 16. März 2020 waren in Rheinland-Pfalz die Schulen und Kitas erstmals geschlossen, knapp zwei Wochen nach der ersten offiziell bestätigten Infektion im Land. Ende April wurden bereits 166 Corona-Tote gezählt. Es folgten Fern- und Wechselunterricht – nach Ostern 2021 mussten sich Schülerinnen und Schüler selbst testen.

Die Zeit der Pandemie soll politisch aufgearbeitet werden – darüber sind sich alle im rheinland-pfälzischen Landtag einig. Die Mehrheit der Abgeordneten sieht die Verantwortung für eine tiefgehende Arbeit jedoch in Berlin. Die Debatte in Mainz über das Thema ist von altbekannten Fronten geprägt.

Mainz. Absperrbänder auf Parkbänken und Spielplätzen. Menschen, die ohne ihren Lieben Lebewohl sagen zu können, im Krankenhaus oder im Heim sterben. Geschlossene Schulen,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eienglrm&dutnra,K; nosiK nud rttnaessuaR. hz;Abe&meltulga nedlkgpanNeucu dnu dre riettS im rSumtapekr usm ipeo.parlK angsu-sAg dnu tsropektK,ranne AlAneH,-geR iIhlenzzneanzd, G2 pu,ls wnheLeeagnci in Borgmae: znSeen udn alobVruka red Per-anioma.ndCeo Vor eivr Jharen mka es muz nreste kdo,nLowc erd dsa

x