Pfalz Mainz 05 verpasst Sieg gegen Gladbach

Nur unentschieden: Nach der Partei tröstet der Mainzer Trainer Schwarz seinen Spieler Alexander Hack (rechts). Foto: dpa
Nur unentschieden: Nach der Partei tröstet der Mainzer Trainer Schwarz seinen Spieler Alexander Hack (rechts).

Mit einem 0:0 gegen Borussia Mönchengladbach hat der FSV Mainz 05 es am Sonntag zum Abschluss des 28. Spieltags in der Fußball-Bundesliga verpasst, am VfL Wolfsburg vorbeizuziehen. Mit nun 26 Zählern bleibt das Team von Trainer Sandro Schwarz auf dem 16. Tabellenplatz. Die Gastgeber waren in einem Kampfspiel die besser Mannschaft, hatten aber das Pech, dass ein Kopfball von Alexander Hack nach einer Brosinski-Ecke von Gladbachs Keeper Yann Sommer mit Mühe noch an die Latte gelenkt werden konnte (66.). Ein Sieg wäre verdient gewesen.

René Adler im Tor



Eine lange Durststrecke endete für den Mann, der in Mainz das Trikot mit der Nummer 1 trägt. René Adler stand zum ersten Mal seit dem 20. Oktober vergangenen Jahres wieder im Tor der „Nullfünfer“. Und der Keeper machte in seinem 10. Bundesligaspiel in dieser Runde einen genauso souveränen Eindruck wie fast alle Mainzer. Die Rheinhessen, die vor der Länderspielpause beim 0:3 in Frankfurt enttäuscht hatten, schienen wie ausgewandelt. Das Schwarz-Team machte eines seiner besseren Heimspiele in dieser Saison.

Mainzer dominieren Spiel



Über weite Strecken bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen. Erst nach einer guten halben Stunde kam der „Fohlen“-Express langsam ins Rollen und der Gast zu Chancen. Bei der größten spielte Thorgan Hazard, zweite Gladbacher Spitze an der Seite Raffaels, den Brasilianer nicht präzise genug an. Der Ball ging nicht nur in den Rücken der Mainzer Abwehr, sondern auch in den des Gladbacher Technikers (42.). Die Mainzer kamen öfter zum Abschluss, allerdings gingen die meisten Versuche deutlich übers Tor. Abwehrchef Stefan Bell prüfte den Gladbacher Torhüter Yann Sommer in der Mainzer Drangphase mit einem Distanzschuss (17.), doch damit war der Schweizer nicht zu überwinden.

Vorwärtsgang nach der Halbzeit



Zur Pause stand es in einem umkämpften Spiel 0:0. Nach dem Seitenwechsel waren die Mainzer wieder eher im Vorwärtsgang. Daniel Brosinski schaufelte eine nach der anderen Ecke in den Gladbacher Strafraum, aber nur der Hack-Kopfball war scharf genug für einen Treffer.

Marketing-Geschäftsführer verabschiedet



Verabschiedet worden ist vor dem Spiel der langjährige Marketing-Geschäftsführer Dag Heydecker (57), der in gleicher Funktion zum Zweitligisten SV Sandhausen wechselt.

Nächsten Spiel der 05er



Die Mainzer haben in dieser Saison nur noch drei Heimspiele: am Montag, 16. April, gegen den SC Freiburg, am 29. April gegen RB Leipzig und am letzten Spieltag, dem 12. Mai, gegen den SV Werder Bremen.



Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x