Zweibrücken Weihnachtskabarett: Wenn der Baum brennt

Das Duo Kabbaratz kommt nach Zweibrücken.
Das Duo Kabbaratz kommt nach Zweibrücken.

„Ich find’s so schön, wenn der Baum brennt“ heißt das Programm, mit dem das Darmstadter Duo Kabbaratz am Freitag, 8. Dezember, 19.30 Uhr, in die Zweibrücker Wache Kultur kommt.

Ein satirisches Weihnachtsprogramm ist angesagt. Alle Jahre wieder steht Weihnachten vor der Tür – und Sie haben vergessen abzuschließen. Dann kommt das Duo Kabbaratz. Ein Geschenk des Himmels sind die beiden wahrlich nicht, dafür machen sie gutes Kabarett. Evelyn Wendler und Peter Hoffmann verweigern zimmerbrandaktuell das Harmoniediktat und schlagen sich wacker auf die Seite jener, die dem Rentierschlitten des Weihnachtsmannes schon mehr als einmal unter die Kufen gekommen sind. Kabbaratz präsentiert Geschenke, die niemand machen sollten, Frauen, die es gnadenlos gut meinen, Männer, die man nicht geschenkt bekommen möchte und Verwandte, die die Zuschauer hoffentlich nicht wiedererkennen.

Der Hintergrund des Antrags

Evelyn Wendler studierte evangelische Theologie. Peter Hoffmann machte ihr 1989 einen Heiratsantrag, weil die Kirche bei Verheirateten 500 Mark mehr im Monat zahlte. Nach einer Krebserkrankung trat sie aus der Kirche aus und begann ein Germanistikstudium. 1993 bis 1998 trat sie mit dem Programm „Aschenputtel – eine märchenhafte Katastrophe“ auch solo auf. 1995 wurde Kabbaratz Erwerbsmittelpunkt. Peter Hoffmann studierte Philosophie, Psychologie und Soziologie. Während des Studiums lernte er als Pförtner telefonieren und als Bürobote, was Unterforderung bedeutet. Später, als er angehende Kinderkrankenschwestern in Psychologie unterrichtete, lernte er tatsächlich etwas über Psychologie.

Info

Tickets gibt es im Zweibrücker Kulturamt, Maxstraße 1 und unter ticket-regional.de.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x