Zweibrücken Spitzenreiter FV Münchweiler tut sich schwer

Unglückliches Eigentor! Betim Popaj (rechts) vom Hilster SV will vor David Woischnik von der SG Heltersberg/Geiselberg klären, k
Unglückliches Eigentor! Betim Popaj (rechts) vom Hilster SV will vor David Woischnik von der SG Heltersberg/Geiselberg klären, köpft aber ins Tor des HSV – und es steht 1:1.

«PIRMASENS». In der Fußball-B-Klasse Pirmasens-Zweibrücken Ost ist Spitzenreiter FV Münchweiler trotz des 1:0 gegen Schlusslicht TV/SC Hauenstein III weiterhin auf Meisterkurs. Der erste Verfolger SV Hochstellerhof unterlag mit 1:2 bei den Sportfreunden Bundenthal II. Der Tabellendritte SV Obersimten setzte sich bereits am Samstag im Derby beim SV Trulben mit 4:1 durch. Der Viertplatzierte TuS Winzeln bleibt mit einem 1:0-Auswärtssieg beim FC Merzalben in der Spitzengruppe der Tabelle.

SV Trulben - SV Obersimten 1:4

. Mit siebenfachem Ersatz war der Gastgeber am Samstag vor 150 Zuschauern chancenlos im Derby gegen den Tabellendritten SV Obersimten. Steffen Mattern (43.), Jonathan Beckett (46.), Eigentor (60.) und Waldemar Bleck (63.) sorgten für eine komfortable 4:0-Gästeführung. Danach hielt Heimtorwart Christian Megel (75.) einen Foulelfmeter. Vier Minuten vor Ende gelang Jarno Bixler (86.) der Ehrentreffer zum 1:4-Endstand. SV Hinterweidenthal - SC Busenberg 4:1. Der Gastgeber kam im Wasgau-Derby zu einem wichtigen Heimsieg gegen den Abstieg. Der SVH erwischte einen Blitzstart: Daniel Müller (1.) verwandelte einen Strafstoß. Florian Ringhof erhöhte bereits zehn Minuten später zum 2:0-Pausenstand. Lukas Becker (49.) verkürzte per Foulelfmeter, bevor das vorentscheidende 3:1 durch Florian Eder (66.) fiel. In Überzahl schraubte Müller (86.) auf 4:1. Ein Akteur des SCB hatte zuvor Gelb-Rot quittiert. SpVgg Waldfischbach-Burgalben - FC Ruppertsweiler 2:2. Die ersten 15 Spielminuten nutzten die kontergefährlichen Gäste zu einer 2:0-Führung. Nico Schmitt (6.) und Marcel Savor (15.) trafen für Ruppertsweiler. Danach antwortete der Gastgeber ebenfalls per Doppelschlag: Thomas Zimmer (24.) und Lukas Wagner (30.) glichen zum 2:2 aus. Damit stand bereits nach einer halben Stunde das Endergebnis fest. SF Bundenthal II - SV Hochstellerhof 2:1. Der favorisierte Tabellenzweite war zwar überlegen und hatte auch mehr Spielanteile, kam aber nur zu einer klaren Torchance. Der Gastgeber war kontergefährlich und ging mit einem Tor von Martin Zweibrücker (38.) in Front. Nach dem 1:1 von Yannick Drews (50.) hatte der SVH mehr Zug zum Tor, aber die zweite Garnitur des Gastgebers stand stabil in der Abwehr und ließ keinen Gegentreffer mehr zu. Marco Naab erzielte kurz vor Spielende das 2:1. FV Münchweiler - TV/SC Hauenstein III 1:0. In der Offensive war der Tabellenführer gegen das Schlusslicht nicht konsequent genug. Im Spiel auf ein Tor fiel das 1:0 erst 20 Minuten vor Spielende. Den Siegtreffer erzielte Torjäger Daniel Wadle. SV Hilst - SG Heltersberg/Geiselberg 4:1. Nach dem 1:0 von Maximilian Mayer (7.) unterlief dem Gastgeber nach einer halben Stunde ein Eigentor. Noch vor dem Seitenwechsel gelang Robin Gurschek (40.) die Pausenführung in der fairen Begegnung. Das Spiel ging an den Gastgeber, der noch weitere Topchancen ungenutzt ließ. Erhöht haben Gurschek eine Viertelstunde vor Spiel und Mayer fünf Minuten vor dem Abpfiff. FC Merzalben - TuS Winzeln 0:1. Die Begegnung hatte kein hohes Niveau zu bieten. Bis zum Seitenwechsel war der FC Merzalben besser, konnte dabei jedoch nichts Zählbares erzielen. Das Tor des Tages fiel nach einer Stunde durch Carsten Clauer. TORJÄGER: Daniel Wadle (30/FV Münchweiler), Maximilian Mayer (21/SV Hilst), Kai Schacker (19/SV Obersimten).

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x