Hornbach RHEINPFALZ Plus Artikel Orgel in der Klosterkirche: Die schrillen Töne sind vorbei

Das Gehäuse der Orgel in der Hornbacher Klosterkirche stammt von Johann Peter Toussaint aus dem Jahr 1738 und steht unter Denkma
Das Gehäuse der Orgel in der Hornbacher Klosterkirche stammt von Johann Peter Toussaint aus dem Jahr 1738 und steht unter Denkmalschutz.

Die Orgel in der Hornbacher Klosterkirche ist renoviert und wird am Samstag gleich von den sechs besten Organisten der Region mit einem Konzert eingeweiht. Und: Man hat sogar noch etwas dazugebaut.

Das Gehäuse mit den barocken Schnörkeln und dem Engel ist noch so wie 1738, als die Orgel eingeweiht wurde. Doch im Inneren ging es wild zu – bis heute. Die Hornbacher Orgel war die erste Orgel,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ide nJnhoa reetP toaniTsus utabe h;and&s udn tmbe.uau nDen 1075 z&oslertme;urt nei raBdn im aDctulhhs dre eKrich lela ffn.eieP iEen ihudnnlcee etuehcsgahBic mak ni n.gGa Sie abnneg ,tiamd ssda ontussiTa ueen nPeeiff t.tizenees edtemSi durew sad geut Scmkutul&; amxl- etru;raeebilmt&bu dnu vr,er

x