Halbzeitbilanz RHEINPFALZ Plus Artikel Großes Verletzungspech: Bei Zweibrücker SG-Handballern ist vieles nur Mittelmaß

Klaus-Peter Weinert will mit seinem Team in der Rückrunde in der Tabelle weiter nach oben.
Klaus-Peter Weinert will mit seinem Team in der Rückrunde in der Tabelle weiter nach oben.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Bei Oberligist SG SV 64/VT Zweibrücken spricht die Statistik n eine klare Sprache. Mehrere Faktoren beeinflussten die Vorrunde der Premieren-Saison nachhaltig.

Das SG-Team liegt auf Platz sechs, die Top-Mannschaften sind weit enteilt. Nicht spitze, aber auch nicht schlecht, lässt sich mit dem Blick auf das nackte Zahlenwerk bei der Torstatistik bilanzieren. Nackte

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hnZela naegs mc,aehns earb ictnh l.aesl Es tgib eGuldun,m&r; ewi eis znauestd mke.onm ua&hl&b;udcr;Nuiltqmo nttaeh iwr earden nuel,iZegntesz lnoelwt ovenr l;pisqelm&i,onetud &tsiultab;mteg SGna-ierTr rteuls-PeKa reniW.et eBsetri ni neeism reestn rahJ sla reorlcvhitraetwn Teirnar rdwi er mit rmelebnPo r,ieftrtknoon de;b&iqdou nam ihnct gerne ao,;&uthqdl a&blt;sgtumite re. inKe ebolPmr rwa es, dsas die peSierl sau nde beneid die GS denldnieb reeneiV zu reine nhafncMtas auce.wmnmzashsen oVm strnee Tgrnanii an stmtiem dei mheieC.

bAer ads uesVnlrepetczhg lghusc tueabntmrli vor atotisraSns lgteiawg .uz Nisl ;lueo,lmsrWc&h edr im ninelk mu&um;rRukacl ied uL&uckel;m sllcsh&e;niezgi loltse, ide uhcrd ned egagWng onv orthSeo iPphlip lkcKreo esttnadenn a,wr hrcab sich edn n.bellnEeog edZmu flei refhwbcAhe Tmo rGeiesr mit iener rlnzueenvegitK .sua dBeei elhntfe cn,gownealh was itm lta⪙um,rkr muraw sda eni roed rendea etGgeorn zu eivl srta,iesk dsa ein oerd enared oTr uz geniw tzeierl .deruw roV lamle rtzese,tle tgas ierWet,n edr tewi adnov teenrtfn sit, end hbrsneigei Ssienvofulaar nur na dre epVnoalbtklrzisguteerm ,cfemtnzuaseh eis

x