Zweibrücken FV Münchweiler macht die vorzeitige Meisterschaft klar

Meisterliche Glücksmomente: Top-Torjäger Daniel Wadle (r.) hat alles klargemacht für den FV Münchweiler. Links jubelt Marvin Thü
Meisterliche Glücksmomente: Top-Torjäger Daniel Wadle (r.) hat alles klargemacht für den FV Münchweiler. Links jubelt Marvin Thürling.

Der FV Münchweiler sicherte sich die Meisterschaft in der Fußball-B-Klasse Pirmasens-Zweibrücken Ost am 27. Spieltag mit einem 4:1-Auswärtssieg beim FC Merzalben. Um den begehrten zweiten Tabellenplatz gibt es am letzten Spieltag ein Fernduell zwischen dem Tabellenzweiten SV Obersimten (9:0 gegen TV/SC Hauenstein III) und dem einen Punkt dahinter liegenden SV Hochstellerhof (4:2 gegen FC Rodalben). Der SV Obersimten muss beim FC Rodalben antreten und der SV Hochstellerhof ist beim SC Busenberg gefordert.

«PIRMASENS».SF Bundenthal II - SC Busenberg 3:1. Im Wasgau-Derby sorgte Philipp Seibel fünf Minuten vor dem Seitenwechsel für die 1:0-Pausenführung. Johannes Breitsch (60.) glich für die Gäste aus Busenberg aus. Im Schlussspurt gelangen Marco Naab (66./90.+2) die entscheidenden Tore zum 2:1 und 3:1. Ampelkarten quittierten Vater und Sohn Erich und Lukas Becker, Akteure des SC Busenbergs, in der Nachspielzeit. SpVgg Waldfischbach-Burgalben II - SV Hilst 3:2. Die Gäste aus Hilst waren spielbestimmend und hatten wesentlich mehr Chancen. Allerdings zeigte sich die Gastmannschaft zu wenig effektiv: Lediglich Philipp Silzer (42.) und Robin Gurschek (74.) konnten jeweils ausgleichen. Mit drei Toren entschied Dominik Zischkale (33./51./79.) die Begegnung im Alleingang zugunsten der Hausherren, die einen glücklichen Heimsieg feiern durften. SV Hochstellerhof - FC Rodalben 4:2. Zweimal lag der SV Hochstellerhof zurück. In der Schlussviertelstunde konnte die Begegnung aber entscheidend zum Heimsieg gedreht werden. Die Torfolge: 0:1 Manuel Kölsch (5.), 1:1 Jarek Herborn (12.), 1:2 Julian Kölsch (51.), 2:2 Eigentor (54./abgefälschter Freistoß), 3:2 Patrick Ziegler (77.), 4:2 Herborn (88.). SV Obersimten - TV/SC Hauenstein III 9:0. In einer äußerst einseitigen Begegnung verpasste der Tabellenzweite nur knapp ein zweistelliges Ergebnis. Den 3:0-Pausenstand besorgten Thomas Kissel (18.), Patrick Wiktorski (33.) und Sebastian Zaschke (40.). Mit sechs weiteren Toren im zweiten Abschnitt erhöhten Steffen Mattern (67.), Sebastian Gehring (70.), Zaschke (71./85.), Tim Schunk (83.) und Alexej Lerch (89.) zum hochverdienten Kantersieg. TuS Winzeln - SG Heltersberg/Geiselberg 1:3. Die 1:0-Führung durch Carsten Clauer (20.) brachte beim Gastgeber nicht die nötige Sicherheit. Die Gästemannschaft erarbeitete sich mehr Spielanteile und wendete die Begegnung noch vor dem Seitenwechsel. Patrick Hensel (30.) und Pascal Honisch (42.) waren die Torschützen. 15 Minuten vor Spielende erhöhte Hensel für die Gastmannschaft auf 3:1 und sorgte damit für die Entscheidung. FC Ruppertsweiler - SV Hinterweidenthal II 4:3. Im Kellerduell sicherte sich der FCR drei wichtige Punkte im Kampf um den Ligaverbleib. Hinterweidenthal war sehr effektiv in der Torausbeute und führte nach einer halben Stunde Spielzeit durch Marius Schweitzer. Marcel Savor vor und Tolgahan Kirca direkt nach der Pause wendeten das Spiel zum 2:1-Zwischenstand. Mit dem 3:1 von Nico Schmitt (51.) war der Heimsieg noch nicht unter Dach und Fach. Florian Eder (65.) erzielte für Hinterweidenthal noch einmal den Anschlusstreffer. Zwei Minuten vor Ende fiel dann aber die Vorentscheidung mit dem zweiten Schmitt-Treffer zum 4:2. In der Nachspielzeit verwandelte Eder einen Foulelfmeter für die Gäste. FC Merzalben - FV Münchweiler 1:4. Bis zum Seitenwechsel konnte der FC Merzalben gegen den Tabellenführer noch einigermaßen mithalten, aber im zweiten Spielabschnitt zeigte Münchweiler seine Qualität, war nun klar überlegen und verdiente sich den Sieg und damit auch die vorzeitige Meisterschaft. Die beste Abwehr der Liga konnte nur Stefan Eiler (72./1:2-Zwischenstand) knacken. Somit war die Meisterschaft für den FV Münchweiler unter Dach und Fach. Torfolge der Gastmannschaft: 0:1 Eigentor (36.), 0:2 Daniel Hoffmann (48.), 1:3 Max Dreher (87.), 1:4 Daniel Wadle (88.). TORJÄGER: Daniel Wadle (35/FV Münchweiler), Maximilian Mayer (26/SV Hilst), Patrick Ziegler (25/SV Hochstellerhof), Dominik Grünnagel (24/FC Rodalben).

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x