Eishockey RHEINPFALZ Plus Artikel Finale zwei: EHC Zweibrücken kassiert auswärts erste Saisonniederlage gegen Stuttgart

Justin Grillo traf in Stuttgart noch zum 1:0, doch dann es vorbei mit der „Hornets“-Herrlichkeit.
Justin Grillo traf in Stuttgart noch zum 1:0, doch dann es vorbei mit der »Hornets«-Herrlichkeit.

Der EHC Zweibrücken kann in den Play-offs auswärts (noch) nicht gewinnen: Am Freitagabend unterlagen die „Hornets“ in Finalspiel zwei bei den Stuttgarter „Rebels“ deutlich 2:7 (1:2, 0:3, 1:2). Die Meisterschaftsentscheidung in der Regionalliga Südwest ist also vertagt.

Wer mit einem Vorteil ins kommende und endgültig letzte Spielwochenende geht, entschied sich am Sonntagabend in Spiel drei in der Zweibrücker Eishalle erst nach Redaktionsschluss

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

der rkegtdecnu sAa.geub Zu edm inZkpuett dsnat se .:94 eiW dsa lSpei s&clatimhlhcu;ta gangenaesug i,st snlee ieS ihre. eirlaVm iadlm(re in rde redsterieMun dun im pPFia-solfelfan-iyl esi)n rtfane ide ruzf&;lmlaeP in isdere iSonsa bsrtiee auf edn setlsb enneantnr evineiesfoMrrtta asu tatgSu.rtt ilVerma

x