Der EHC Zweibrücken in der Regionalliga Südwest RHEINPFALZ Plus Artikel Die „Hornissen“ werden vorne noch gefährlicher

Ein Teil des Kaders des EHC Zweibrücken,
Ein Teil des Kaders des EHC Zweibrücken, Foto: Laborenz

Saisonvorschau: Nach der knapp verpassten Meisterschaft der Eishockey Regionalliga Südwest wollen die Zweibrücker „Hornets“ in der am Sonntag beginnenden Saison mindestens wieder in die Play-offs. Nach Möglichkeit soll dann das Glück auf ihrer Seite sein, um die zweite Meisterschaft nach 2017 in die Pfalz zu holen.

Ein neuer Hauptsponsor und drei externe Neuzugänge: Das sind die Veränderungen bei den „Hornets“. Die drei Neuen haben es in sich. Mit Claudio Schreyer vom Ligarivalen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

;;mlq&abueEdqrdo&uisol&u;nb ebrnoinlH motmk ireen erd entesb Stleur;um&mr erd lgoaigRinael in edi f.aPzl nI end eeltznt rive Jrahen in iboeHrnnl akm dre 6;Jh2ru-g&miale afu 136 Seopucrrnekt ni 28 .ipenSel eEin ii.nnbannhlsWazs Ciu&ludd;oabqo its nei rekaRrec nud retiebAr. Und uadz onhc

x