DIE WOCHENEND-MEINUNG RHEINPFALZ Plus Artikel Christoph Gensch fischt plump am rechten Rand

Christoph Gensch behauptet, dass viele Menschen ins Land kommen, um sich in Deutschland in der „sozialen Hängematte“ auszuruhen.
Christoph Gensch behauptet, dass viele Menschen ins Land kommen, um sich in Deutschland in der »sozialen Hängematte« auszuruhen.

Man kann nicht beides tun, von „sozialen Hängematten“, „Deutschland im Chaos“ und „linksalternativem Wannabe-Mainstream“ schwadronieren und dann fordern, deswegen nicht

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ni ied htltosshpucscreepii eEkc ttlleesg uz wne.red Dsiee timionKbano beetit iArezne murlf;&u hecnesnM mti erien ilnuEt,gsenl dei wir ni smdeei atLdgan ithcn lone,lw und ;t&mhufurl edn gnLadta sin Cohas. eiS tsamdhucl&g;i nensrue dtLaang eswoi seneunr etelskahctifihc-rmedihroine etacatsRsht hitgcl

x