Speyer Universität Speyer: Spitze wird neu gewählt

Wieland
Wieland

An der Spitze der Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer steht ein Personalwechsel bevor. Rektor und Prorektor müssen in diesem Jahr neu gewählt werden. Das hat der Sprecher der Universität, Klauspeter Strohm, gestern bestätigt.

Die vierjährige Amtsperiode des gegenwärtigen Rektors, Joachim Wieland, und des gegenwärtigen Prorektors, Holger Mühlenkamp, endet am 30. September. Wieland, der die Uni seit 2011 als Rektor leitet, möchte mit Blick auf seinen bevorstehenden Eintritt in den Ruhestand nicht erneut kandidieren. Die geheimen Wahlen für die Amtsperiode vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2021 erfolgen durch den Senat der Universität am 24. Juli 2017. Gewählt ist, wer die Stimmen der Mehrheit der gesetzlichen Mitglieder des Senats erhalten hat. Dem Senat gehören stimmberechtigte sechs Professoren, zwei wissenschaftliche Mitarbeiter, zwei Studierende und ein Verwaltungsmitarbeiter der Universität an. Rektor und Prorektor können nur aus dem Kreis der hauptberuflich an der Universität tätigen Professoren gewählt werden. Derzeit sind das 17 Professoren, die als Kandidaten in Frage kommen, weil einer der insgesamt 18 Lehrstühle an der Hochschule gegenwärtig nicht besetzt ist, teilte Strohm mit. Ihre von mindestens zwei Senatsmitgliedern mitunterzeichnete Kandidatur muss laut Wahlordnung spätestens am siebten Tag vor der Wahl, also spätestens am 17. Juli, abgegeben werden. Bis gestern war laut Uni-Sprecher Strohm noch keine Bewerbung eingegangen.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x