Speyer Martinsumzug: Veranstalter erwarten wieder Tausende Laternen

Stets ein großes Spektakel: der Martinsumzug am 11. November.
Stets ein großes Spektakel: der Martinsumzug am 11. November.

Nicht nur die Fasnachter fiebern dem nahenden 11. November entgegen. Auch die Freunde des Speyerer Martinsumzugs freuen sich auf den Laternenreigen, der am Samstag ab 18.15 Uhr wieder vom Fischmarkt in den Domgarten zieht und jedes Jahr Tausende Teilnehmer umfasst.

Kalt darf es sein, nur regnen sollte es nicht, wünscht Günther Fleischmann, der Vorsitzende des Vereins der Martinsfreunde. Eine Gemeinschaft, die seit 57 Jahren in Speyer den pfalzweit teilnehmerstärksten Martinszug organisiert. In der Mitgliederversammlung im „Narrenstübchen“ dankte Fleischmann allen, die auch diesmal wieder zum Gelingen des Laternenzugs am Abend des 11. November beitragen. Es sind die Freiwillige Feuerwehr samt Jugendfeuerwehr, die auch das Martinsfeuer im Domgarten abbrennen wird, sowie das THW, die Polizei, das Deutsche Rote Kreuz und der Musikverein Berghausen.

In diesem Jahr werden wieder mehr als 2000 kleine und auch große Laternenträger erwartet. Nicht wenige kommen aus dem Umland und aus dem Badischen. Nach dem Umzug durch die Altstadt sind die meisten auch dabei beim Spiel der Mantelteilung vor einer anderswo kaum vorstellbaren Kulisse zwischen Dom und Heidentürmchen.

Zugweg führt vom Fischmarkt in den Domgarten

Die Laternenträger treffen sich ab 17.30 Uhr auf dem Fischmarkt. Dort wie im Domgarten gibt es Glühwein und Brezeln sowie warmen Kinderpunsch für die Kleinen. Die Veranstalter bitten darum, dass die Teilnehmer ein Glas oder eine Tasse mitbringen. Der unveränderte Zugweg führt ab 18.15 Uhr – mit Selina Jooß als Sankt Martin hoch zu Ross – durch die St.-Georgen- und die Salzgasse über die Maximilianstraße in den Domgarten.

Die Organisation des Laternenzuges liegt bei Simon Dennhardt in bewährten Händen. Zu den Mitwirkenden des im Schein des flackernden Martinsfeuers aufgeführten Spiels der Mantelteilung gehören Matthias Doerr als Bettler und Tim Gumbel als Hauptmann. Torwächter sind Michael Fleischmann, Andreas Hien, Tobias Doll, Michael Dudenhöffer und Marcus Mosbacher. Als Bürgerinnen fungieren Ursula Poiger, Pascale Grimm und Gisela Rillig. Zum Ausklang lädt Franz Raber, ehemaliger Darsteller des Heiligen Martin, alle Mitwirkenden zum Imbiss in die Räume des THW ein.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x