Speyer Gewichtheben: Jürgen Spieß vom AV Speyer erhält nachträglich Geld

91-96822383_av-speyer-gewichtheben-20929.jpg

Jürgen Spieß, Kapitän der Nationalmannschaft und des Speyerer Bundesliga-Teams, freut sich schon vor dem Titelfinale morgen (17 Uhr) beim Athletenverein. Acht Jahre nach den Olympischen Spielen in Peking unterrichtete ihn die Deutsche Sporthilfe, dass er eine Olympiaprämie erhält. Weil es sich herausstellte, dass drei vor ihm platzierte Athleten der Gewichtsklasse bis 94 Kilo gedopt waren, rückte er mit seiner Zweikampfleistung von 384 kg vom neunten auf den sechsten Rang. Die Sporthilfe prämiert Olympiaränge von Platz eins (20.000 Euro) bis sieben (1500 Euro). Das Geld zahlt sie in Raten aus. 2012 belegte Spieß in der Klasse bis 105 kg mit 374 kg Position neun, 2016 (390 kg) die zehnte Stelle. Aufschlussreich ist, was laut der französischen Zeitung "Le Figaro" anderen Ländern Olympiasiege wert sind (unabhängig von Sachpreisen): Aserbaidschan 450.000 Euro, Italien 150.000, Rumänien 70.000, Frankreich 50.000, Finnland 30.000, USA 22.500. Russland, China und Großbritannien kommen in der Aufzählung nicht vor.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x