Römerberg RHEINPFALZ Plus Artikel Fußball: Wiesbach – Mechtersheim 3:2

Der sitzt gleich: David Reitarow (links) markiert den 1:1-Ausgleich für den TuS Mechtersheim. Wiesbachs Verteidiger Giovanni Run
Der sitzt gleich: David Reitarow (links) markiert den 1:1-Ausgleich für den TuS Mechtersheim. Wiesbachs Verteidiger Giovanni Runco kann das Unheil nicht mehr aufhalten. Am Ende aber triumphierte die Hertha.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

All die Jahre im Stahlbad Fußballgeschäft haben Ralf Gimmy ruhiger werden lassen. „Früher wäre ich hier rumgehüpft wie das HB-Männchen“, sagte der Coach des Oberligisten TuS Mechtersheim am Samstag. Nun, sein Team hätte ihm beim 2:3 bei Hertha Wiesbach durchaus Anlass zum Rumturnen gegeben, aber nur acht Minuten lang.

Ist das nun die viel beschworene Weisheit des Alters? Alter klingt aber blöd, zumal beim Blick auf Trainer Gimmy, den der Sport sichtlich jung gehalten hat. Trotz geballter

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rfrEanghu bera tsi ucha re ab ndu na orv &hnic;gnhzaeFtmeuslulne hcnit gief.te u;orWiqbd& muhetn&alt; olwh hcod ieetrf nheset ;l,ndoluqose&l elrteumm immyG hnca edm ihufslcspffS mi pEoneperrbl oor-rf.DV

torD ni s,ehicbaW auf dme ithcn bene ebbntliee fsaenrtlugn&a;mKuusel mi

x