Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel Drogenprozess: Angeklagter wählt den „schlauesten Weg“

Weinflaschen: Tarnung bei Drogeneinfuhr aus Spanien mit Speyerer Beteiligung.
Weinflaschen: Tarnung bei Drogeneinfuhr aus Spanien mit Speyerer Beteiligung.

Fünf Jahre Haft lautete am Montag das Urteil der Zweiten Großen Strafkammer des Landgerichts Frankenthal: Ein 29-Jähriger aus Speyer, der vor seiner Verhaftung in Schifferstadt gewohnt und in beiden Städten Straftaten begangen hat, muss ins Gefängnis. Kammer, Staatsanwältin und Rechtsanwälte schließen einen sogenannten Deal.

Bei den Straftaten, wegen denen der 29-Jährige verurteilt wurde, handelt es sich überwiegend um umfangreiche Geschäfte mit Drogen, verschreibungspflichtigen Arzneimitteln

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

udn p&rplaman;tunaieo.Dgrp trtrueleiV dwuer er muzde enweg g&lrhlucaimhe;ref emrpulvtl;&oK,nrgueezr wiel er ngfAna Juin 2220 in ee-yspWertS eenni ,amri⪙3u2g-Jnh itm emd er reafogD&l;thecgumnse amcth,e mrln&eaulbe;luf nud rvletrlgm&p;euu .tah cuAh nei g&isoter;zVls engge asd

x