Interview RHEINPFALZ Plus Artikel Deshalb kommt der frühere Bundespräsident als Fastenprediger in den Dom

2012: Empfang für Horst Köhler (rechts) vor Auftritt im Dom. Neben ihm Gattin Eva Luise, der damalige Oberbürgermeister Hansjörg
2012: Empfang für Horst Köhler (rechts) vor Auftritt im Dom. Neben ihm Gattin Eva Luise, der damalige Oberbürgermeister Hansjörg Eger und die Bischöfe Karl-Heinz Wiesemann sowie Otto Georgens.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Am Donnerstag beginnt die Reihe der Fastenpredigten im Dom. Den Abschluss macht am 14. März Horst Köhler (81), Bundespräsident von 2004 bis 2010. Patrick Seiler hat ihn vor seinem Auftritt befragt.

Was bedeutet Fastenzeit für Sie, Herr Köhler?
Ich halte mich in dieser Zeit mit alkoholischen Getränken zurück. Und ich schaue mit Respekt auf alle, die die sieben

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hnoWce rov rOents ,ezntnu mu etserwbus uz nlee.b ieD lsvehciengea ciKehr ltestl ehir aeFkisnonatt in esdmei rhJa nutre das oottM omd;ouKmbq& ;er!urmb&ul Sieneb eohnWc oneh &niAu;l;logm.uqdaelg&lne hcI ehseervt sdesie ottoM las rniugum,tgE hcis afu deeanr nshcenMe dun eirh eShtweciins luaneiz,ness nedriean muaksrmefa l&urhmnuozuze; nud uher.hennmazw Wo esdi gheeischt, am&lslust; shic eliv wnien:gen ;uflumr& dne neenEziln nud eid atesfe.lhslcG

asW leagnub i,Se edn Beesruhnc im Seyperer mDo ibmntege zu uenWnol?kermn&; hsci na nieme noadenesrDnatbg zur ttsrnrageehiepediF ni end reerSpey omD ach,afmut tkmmo ifieglrwi,l gnrtbi neerItess ndu geuireNed .tim Ul&bemru; lhosc enei o&urZmeahtruhfs;lc efeur cih mcih uhrtic.l;m&anul oVn emien dipu&snrdann;eltseBeum a.D. frad nma aewtre,rn sasd re in ienesd hloicpsti ndrsfueeohndrrea eteiZn dne ine oder eenndra a&Dkl;tzsinnesog itb.g eDersi nrautgrEw llwi hic ceshnvreu zu hrt,eseecpnn rbae cehzgiul vtuearer ihc ,audfra dsas se rov mlela osttGe ortW tsi, asd hcsi ni enrie rcKehi ;er&moGulh frshfvcaet udn uzm ecaNhendkn gt.ebwe

Its dre Otr Irhre tgridPe l;u&urmf Sie lsa

x