Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel „Des sinn Kinner“: Hörspiel von Alexis Bug im Zimmertheater

Immer wieder kehrt Alexis Bug in seine Heimat Schifferstadt zurück – auch in seinem neuen Hörspiel.
Immer wieder kehrt Alexis Bug in seine Heimat Schifferstadt zurück – auch in seinem neuen Hörspiel.

August 1987. Alex hat sturmfrei. Was sich daraus im pfälzischen Schifferstadt ergibt, hat der Wahlberliner Schauspieler, Regisseur und Autor Alexis Bug in sein Live-Hörspiel „Des sinn Kinner – eine Pfälzer Jugend in den 80er-Jahren“ gepackt. Berührend, politisch, authentisch. Er hat es vor einem begeisterten Publikum im Speyerer Zimmertheater aufgeführt.

Alexis Bug sitzt alleine mit dem Schifferstadter Komponisten Kurt Atteln auf der Bühne der Heiliggeistkirche. Sandra Steinbach fehlt. Die Speyerer Schauspielerin ist erkrankt.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Bug tluenmmmi&u;br istmo aell el&;,rlRlpes-lHuinmoo uahc dei .ncilheibew erW acdhudr eenin ruBhc im mlt;Scku&u wetaterr h,ta gliet hlfcsa. Bug itlngeg eedj loerhe,Srplc re etbeeilgt esi itm vrtmeehene ieGkst und ki.imM saD sti mkau zu onpp.et Eosebn garosidn telgnig es edm &euegbmilnurtg; r,pe

x