Pirmasens RHEINPFALZ Plus Artikel Warum ein Pirmasenser Schmerzensgeld vom Impfstoffhersteller Biontech möchte

Nach seiner Impfung ging es dem Kläger bedeutend schlechter als vorher.
Nach seiner Impfung ging es dem Kläger bedeutend schlechter als vorher.

Der Pirmasenser Guido Frey hat den Mainzer Impfstoffhersteller Biontech verklagt. Der 59-Jährige fordert ein Schmerzensgeld von mindestens 150.000 Euro nebst Zinsen, weil er nach einer Corona-Impfung einen gesundheitlichen Zusammenbruch erlitten habe. Am Montag war Gerichtstermin.

Am Vormittag wollte es Guido Frey noch seinem Anwalt gleichtun und die Verhandlung vor der Zivilkammer des Landgerichts Zweibrücken

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

erp doVei nvo zueshau aus vnrofleg.e G,ut sasd re shic ochd ocnh denrsa ecditneeshn tateh dnu ma tghamaiNct ab 14 rUh im islsaeGtarch &atpmlr;neus :rwa So eoknnt erd irLete des mthlcsaSu rde Stadt irssemPna den crnRteih tlieen,tmvr sdas er ekni rniSepn s,ti red sich nseie tekrKninaeh ienlidbte redo urn fa

x