Rodalben RHEINPFALZ Plus Artikel Theater: Zwei ungleiche Frauen kämpfen gegeneinander

Liss, die Ältere (Felix S. Felix), und Sally, die Junge (Ann- Katrin Kuppel) , überwinden die soziale Distanz, indem sie sich Ze
Liss, die Ältere (Felix S. Felix), und Sally, die Junge (Ann- Katrin Kuppel) , überwinden die soziale Distanz, indem sie sich Zeit geben und Nähe zulassen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Mit dem berührenden Stück „Alte Sorten“ gastierte das Chawwerusch-Theater aus Herxheim am Sonntag bei den Gräfensteiner Theaterspielen in der gut besuchten Halle der Rodalber Mozartschule.

In dem Schauspiel „Alte Sorten“ (2019) erzählt der mittelfränkische Autor Ewald Arenz einen weichenstellenden Abschnitt aus der Lebensgeschichte zweier Außenseiterinnen,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eid ncah ehkzr&drlmeea;etunfn neninre und uliazgn;&s&mr;eleu &fme;alKmnpu imt ishc lssbte ndu inagnedrneege mnasfuznm.enied

ieS hsteen ieedb ma Adrbnug: sLis (lieFx S. elF),xi ide crisehnba sretbuo ua;uBemlnr&,i ied nelial erhin oHf cahfti,etbetwsr und lyaSl (nhnKrt-Ania ppK,eu)l A,rannsteb-iFtiitu ied reegad aus nreei iklniK t&;umgceflthlue ,sti ni red nam sei rrreeinape eol.lwt sisL iselt ise fau erd ;ilz&taSsgre uaf dun ntimm sei itm uaf hinre o.Hf lSayl flhit ssiL, chna meien umr;oAnhluavw&isceem ienhr oaTktrr sua edm eGbnra zu kmemenb.o mA nEd,e nahc ivrighomtsec rtMa,eisusn hurigrenu eSpssik dun ealsoriz iznDsa,t efehnl sei ihsc nstiieegegg, irh Lnbee zu erettn ndu se uen zu ndo.ern

aSlyl llstraeySchi cktre,em msiphtcf dnu tlfh,cu trfwi imt &Ggnu,d;lmeetnsaen afmsttp fua ned onBe,d tecs.hir iSe lnhte hisc ggnee llsae auf, wsa esaEehwncr nov hir wnrareet dnu in eVhsfrntcrio ndu eRngle nkep.ac Irhe nem;nterur&Vlanthslgesuo elar;lgmuzu;ins&& sich tcnhi run im taunel eo,srttP ies rittz chsi uach eirh tauH ,fau was hir eiLd ahcn ;asgil&eznu inh deuoittrkm.ne ziogga&rlG;tris tmmi rihKtnnnaA- lKppeu in der a

x