Kegeln RHEINPFALZ Plus Artikel KSC Pirmasens zieht als Landespokal-Dritter in überregionalen Wettbewerb ein

Das Team des KSC Pirmasens sichert sich Platz drei im Pokal-Final-Four.Hinten (von links) Kai Jung, Fabian Hüther, Dominik Mülle
Das Team des KSC Pirmasens sichert sich Platz drei im Pokal-Final-Four.Hinten (von links) Kai Jung, Fabian Hüther, Dominik Müller, Nicolas Matheis, Christian Müller und vorne von links Uwe Bernhardt, Eddy Hildebrand, Marcel Benoit, Franz Ritsert.

Trotz teils ansprechender Leistungen haben Rapid Pirmasens und der KSC Pirmasens beim Landespokal Final-Four der DKBC-Kegler den Titel verfehlt. Dennoch gab es bei den KSC-Keglern zufriedene Mienen. In einem dramatischen Spiel wurde der dritte Platz gegen Rapid gesichert, wodurch der KSC für den überregionalen Pokalwettbewerb 2023/24 qualifiziert ist.

Die vor Ort vorgenommene Halbfinal-Auslosung ergab, dass der KSC auf die Kegelfreunde Sembach und Rapid auf den KV Grünstadt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

.refant Im rseten blHeiaanfl unletrga dre KCS mePssianr genge Scahbme mti :26 32:(11 ;&ltuzaS,me 337:34630 K.ge)el haNc hunm;&oHel nud ieenTf teknnno unr nitsiharC ulurMl&;lem cnah 31: Slnam&euz;t 3(5:80)65 eegng Marsuk anegWr nud iNsocla aMhiest 5845)9:1/50(: eegng kuLsa mncaekL keup.tnn hcaN

x