Kegeln RHEINPFALZ Plus Artikel Joachim Hensel coacht Heltersbergs Erstligateam und seine Töchter

Kegel-Familie aus dem Holzland: von links Jennifer, Anette, Joachim und Jaqueline Hensel.
Kegel-Familie aus dem Holzland: von links Jennifer, Anette, Joachim und Jaqueline Hensel.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Familie Hensel ist ein Glücksfall für die Keglergilde Heltersberg. Vielfältig ihr Engagement. Vater Joachim Hensel fungiert schon lange Jahre als Trainer der Frauen, seit Samstag auch als Frauen-Sportwart, und er spielt bei den Heltersberger Männern. Seine beiden Töchter, die Zwillinge Jennifer und Jaqueline, sind Leistungsträgerinnen im DCU-Bundesliga-Team aus dem Holzland. Bei Heimspielen betreut Mama Anette die Technik zur Datenübermittlung. Die RHEINPFALZ sprach mit Joachim Hensel auch über das Erstliga-Heimspiel am Sonntag (13 Uhr) gegen Alt Heidelberg.

Herr Hensel, wie kamen Sie zum Kegeln?
Ich arbeitete bei der Firma Tehalit, deren Firmenmannschaft ich mich anschloss.

Können Sie Familie und Sport trennen?
(lacht)

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

jeO. sDa Rllenoipels aeVrt nud rneraiT hat so iense .Tmul&knceu; lsA eneim tezjt l5j;huenira2&g-m r&mteuhl;cTo ocnh guurljme&n; nawre, gab es eveli ensDsnskiiuo im neuhiam&llc;suh B.icrehe tieirMetwlel knna ihc ads ere.nnnt

Sei hanbe rheI inlelwZig shocn etis mirhe btnseei Lrhebsenja egchkrslei rnuet eIrnh ethicintF. Das war sebmtitm hictn mreim ifhenac ha&d;sn eiadorr?nerT dnu Vrtea ni iPnsoruelnnoa s&hnd;a ads tah nshco neeis .;cueln&Tmuk oDch lbm&reuu; edi hrJea ath hics llesa ige,nslieetp nwen hcau irmme hocn riiutetdsk wrdi.

Wer sti dei Bsesree onv seid?ebeigrtbcnnsehcnihE aeln.eiJqu iDe atmhc shci eirngew neGenkad lsa hier .hsSerewtc

neJnerfi psltei ned Ptra erd r;onzllg;,&qrsodei&bniuduqei&A; nliuaqJee kmotm am uhslS.cs saW dnsi dei midd&nelGB;r?ueeu ndsi eavstrrnekn das&;hn Ee,hnsagcntief ide orven und ethnin nov lrizm&og;esg lieVort .sndi

ie W rsos;thesiqu& nach geilneadrNe aus? utaHmg&nl; ad edr saeHsgeun ?hifceN.sein Wri eienrtbeb ennei sfsactp.noMnatrhs lshebaD e;ulmub& ihc neelteluenv Gllro ihcnt nllaei an nnieme ourlc&Tt;enmh .usa

x