Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Hermersberg wird in der Offensive ausgebremst

Hierbleiben: Gonsenheims Yoel Yilma versucht, den Hermersberger Angreifer Patrick Freyer aufzuhalten.
Hierbleiben: Gonsenheims Yoel Yilma versucht, den Hermersberger Angreifer Patrick Freyer aufzuhalten.

FUSSBALL: Die Niederlage hielt der SV Hermersberg im Verbandspokal-Viertelfinale gegen den Oberligisten SV Gonsenheim zwar in Grenzen. Trotzdem fehlte beim 0:2 (0:1) am Mittwochabend schon ein gutes Stück gegen einen in seiner Spielklasse stark auftrumpfenden Gegner. Vor 250 Zuschauern bot der Verbandsligist über die gesamte Spielzeit Paroli, kam aber gerade in der Offensive nicht so recht zum Zug.

So recht auf dem Feld war der SV Hermersberg noch gar nicht. „Da waren wir einfach nicht wach, einfach zu passiv“, resümierte SVH-Trainer Jens Mayer den Auftakt in die Pokalbegegnung. Schon

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

anch eidr punitSleemin eurwd eid whbrAe rde Herureshna ebi iuugm;mtlumnehlec& Wndi und neeRg seatkil htirwcse. iEn ohehr lalB leaetdn bie epl;ezlsAniru&egsi Khdela oAub ayD,a rde iellaen auf l-r;ooemt&VkaStrHluhPu vneS etreppD eruustzete dnu atrh mzu rergurF&t;fhsnflueum nssecos.ih

x