Leichtathletik RHEINPFALZ Plus Artikel Hauensteiner Stephan Riffel läuft in 19 Stunden alle acht Wasgaucup-Strecken

Der „Laufverrückte“ und sein Team: von links Timo Leiser, Silke Herrgen, Jana Burkhart, Stephan Riffel, Ulf Wilke (verdeckt), Uw
Der »Laufverrückte« und sein Team: von links Timo Leiser, Silke Herrgen, Jana Burkhart, Stephan Riffel, Ulf Wilke (verdeckt), Uwe Dillenkofer (teils verdeckt), Kerstin Riffel und Christian Bauer.

Der Hauensteiner Stephan Riffel ist in 19 Stunden sämtliche acht Wasgaucup-Trails plus die Strecken zwischen den einzelnen Orten gelaufen. Es war nicht sein erstes sportliches Abenteuer.

Dass die acht Läufe des Wasgaucups anspruchsvoll sind, ist hinlänglich bekannt. Dass jemand auf die Idee kommt, alle acht Läufe plus die Verbindungswege an einem Stück – ohne Pause

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

na&d;sh uz oegjgn, sda tis ihntc unr a,eg&miul&uc;hghwzs;ilneolr sad ssmu eni br;ua&e&dclqqtufo;r&;rokvuumLleud mi nesbte iSenn nis.e apSenht feRilf asu Heensinuta aht sad eburfuaenLtae am n,Dasitge 30. pAl,ri um 61 hrU nbonegne nud am .1 aiM iterhctzgie zum eiinfllaeZu erd milheeernT

x