Pirmasens FUSSBALL: Der vierte Anlauf des SV Rot-Weiß

PIRMASENS. Nach der famosen Leistung der SpVgg Battweiler/Reifenberg II, die am Mittwoch im ersten von drei Aufstiegsspielen zur Fußball-B-Klasse die SG Waldfischbach II mit 7:1 vom Rasen gefegt hatte, bezeichnet der Trainer des SV Rot-Weiß Pirmasens, Ralf Friedewald, sein Team als „Außenseiter“ in der Runde der drei C-Klasse-Vizemeister. Am morgigen Sonntag bestreiten die Rot-Weißen ab 17 Uhr in Bottenbach sein erstes Aufstiegsspiel gegen Waldfischbach II. Rot-Weiß verlor diese Saison in der C-Klasse Mitte nur ein einziges Spiel (gegen Meister Fehrbach II). Trotz fabelhafter 73 Punkte aus 26 Begegnungen und einem Torverhältnis von 144:9 beendeten die Pirmasenser die Saison zum vierten Mal in Folge „nur“ als Vizemeister. Teilweise tragisch war Rot-Weiß in den vergangenen drei Jahren in der Aufstiegsrunde gescheitert. „Dieses Mal steht kein Muss hinter einem Aufstieg. Die Mannschaft hat sich zusammengerauft, sich ausgesprochen und sie bleibt unverändert zusammen, egal in welcher Klasse. Einige Spieler werden den Kader in der kommenden Saison noch verstärken“, erzählt Friedewald. Leitfigur beim Team aus dem Stadtteil Sommerwald ist Alexander Kraus, der zwar weiterhin jede Menge Tore erzielt (30 und damit die zweitmeisten der C-Mitte), aber nicht mehr nur an seinen Toren gemessen wird. Der erfahrene Spielertrainer (gemeinsam mit Friedewald) lenkt und ordnet das Spiel seines Teams im Mittelfeld. Unter dem Eindruck des 1:7-Debakels forderte der Spielertrainer der SGW II, Sebastian Hawinkels, „eine deutliche Leistungssteigerung“. Nur mit einem Sieg hat die SGW noch eine Chance, den Aufstieg in die B-Klasse zu schaffen. (ig)

x