Pirmasens RHEINPFALZ Plus Artikel Fußball: 18-Jähriger coacht A-Junioren des FC Fehrbach

Die A-Junioren des FC Fehrbach: (stehend von links) Lukas Kehrer, Justin Grünfelder, Philip Ernst, Jonathan Freyer, Markus Rindc
Die A-Junioren des FC Fehrbach: (stehend von links) Lukas Kehrer, Justin Grünfelder, Philip Ernst, Jonathan Freyer, Markus Rindchen, Christoph Jung, Luca Quindt, Lars Stumpf, (kniend) Trainer Michael Wiktorski, Moritz Fremgen, Luca Mistler, Lars Grünfelder, Maximilian Lang und Nicolas Klemm. Es fehlen: Patrick Groß, Jannik Vogel, Brandon Weiss, Louis Groh, Sven Wolthaus, Hibe Sopa und Jan Scheerer.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der FC Fehrbach stellt nicht nur die einzige A-Junioren-Mannschaft im Fußballkreis Pirmasens/Zweibrücken, die in dieser Saison zu Meisterehren kommen kann, nein, die „Tiroler“ Jungs haben auch den weit und breit jüngsten U19-Coach, den erst 18-jährigen Michael Wiktorski.

Mit Marcel Wagner als Trainer startete Fehrbachs A-Jugend in die Saison. Doch dieser musste beruflich nach China. „Da waren Väter von Spielern die vorübergehende Notlösung

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

n;h&dsa bis cih nadn mov eVeinr tefragg uwde,r ob ihc rim sad rzneautu d,w;qr&u;ouel&ludm ulzme&;tarhl k,srkiiWot iew er zu eesnmi ihepn&;ouclmlztl eamngnEtge sla nSletreepirria ieenr 9U1 m.ak aiDeb tsi re edr ngJls&utue;m sed ml&leu;nraet ag-nenJjniorrsaAhug )1020( mi emT.a duiEceqd&;bnetsonhd rw,a dssa eid gsetmea acanMhtsnf theinr irm adnts ndu chi ovn end annTerir dre rehnceHatnrnsafm, Meclar &rhflmca;Sue dun iCsriahnt Sierng woesi vno slednsraVtigdiomt nhiCriast me&;lrhMuuubal evil ttzrltnu;mgeUnu&su ehfrenra b,o;ldeu&aqh awr dsa aesrWs ednn odch tinhc agzn os al,tk ni med dre l;Slm&ueruch dse eePriasrsmn arfhytssnautWicssmmig nadn et.adlen

ueartarmhTf sndEtnai ndU er tateh asl rTaiern nneie bl&dqTud;tdq.us&En;-amuornaoi nI eceirieRwhls agl nsei raeged reon;ns&mbuelumem maTe imt 13: r,uuulk&cmz; ngfi csih uhac onhc neie Rtoe Kte,ar awngen erba in latzerUnh ncoh tmi .35: nDna amk red iadlagme ar&rfelmTenl;uleuhb usa hbmuBmcrulhcu&hl;a ncah ah.hFbecr Die kfs-WkiEotril ewgann drchu ein rTo nvo ltiupn&;amaK usinJt &lGfumrnrleeud; tim 10: nud setzet ihsc esietsrh

x