Fußball FC Kandel brilliert gegen jungen FKP II

Spielertrainer beim FK Pirmasens II: Christopher Ludy.
Spielertrainer beim FK Pirmasens II: Christopher Ludy.

Verbandsligist Bienwald Kandel besiegte den FK Pirmasens II mit 4:2 (1:1) und löste ihn auf dem siebten Rang ab. Den Applaus der 170 Zuschauer nach Abpfiff hatten sich beide Teams verdient.

Der FKP hatte zahlreiche A-Jugendliche mitgenommen, Torhüter Nico Jeckel und Johannes Jubileum standen in der Anfangsformation. Das 1:0 (32.) für Kandel fiel über den linken Flügel. Blerom Azemi traf nach Doppelpass mit Maximilian Krämer. Mit dem Pausenpfiff nutzte FKP-Spielertrainer Christopher Ludy eine fehlende Abstimmung der Kandeler Abwehr zum 1:1. Er legte quer zu Lennart Vogt, der egalisierte.

Beim FKP saß der junge Rülzheimer Carlos Baumgart auf der Bank. Vater Ralf spielte für den 1. FCK II in der damals drittklassigen Regionalliga. Sein Pausenfazit: „Überlegene Kandeler hätten 2:0 führen müssen, doch ganz unverdient war der Ausgleich wegen mancher Unkonzentriertheit von Kandels Hintermannschaft nicht.“

Christopher Ludy: „Verdient verloren“

Nach der 2:1-Führung durch Krämer staubte Vogt zum 2:2 ab. Den 4:2-Endstand besorgten Noah Beierle und Aaron Schmidt. Ludy: „Nach zweimaligem Rückstand haben wir Charakter gezeigt. Doch wir waren die schlechtere Mannschaft und haben wegen Inkonsequenz in der Abwehr verdient verloren.“

So spielten sie

FK Pirmasens II: Jeckel - Hauk, Stuppy, Volberg, Schäfer (81. Büchel) - Jubileum (68. Laux), Jung - Palmeira Abbehusen (68. Sesay), Buchmann, Vogt (84. Baumgart) - Ludy (84. Kobidze)

Tore: 1:0 Azemi (32.), 1:1 Vogt (45.), 2:1 Krämer (55.), 2:2 Vogt (59.), 3:2 Beierle (79.), 4:2 Schmidt (90.) - Beste Spieler: Heckmann, Bosch, Balasa - Ludy, Vogt, Stuppy - Zuschauer: 170 - Schiedsrichter: Schütz (Worms).

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x