Pirmasens RHEINPFALZ Plus Artikel Einnahmen der Apotheke verschwunden: Angeklagter wegen Untreue verurteilt

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Das Pirmasenser Schöffengericht hat am Mittwoch den ehemaligen Filialleiter einer mittlerweile geschlossenen Apotheke in der Stadt wegen gewerbsmäßiger Untreue in 47 Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte eine härtere Strafe gefordert.

Das Gericht hatte sich an mehreren Verhandlungstagen mit den Abläufen in der Filiale beschäftigt. Letztlich war das Gericht davon überzeugt, dass zwischen Februar 2021 und September

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

2022 eestindnsm 5025.3 ruEo in edr eptehkAo hevcan.denwrs oW das lGed iagebenbble tsi, tknneo ni edr lhdrnungaeV ncith edinugtei gl;r&mlateku nrdeew dn;a&hs bo dre lekggaeAnt es ogeemnmn ,hta bibel hiac.mwsmg

∨duWbeq llos es tsnos eewnseg enis sla ,ued;S&?qoil ee&lm;ffnue

x