FUSSBALL RHEINPFALZ Plus Artikel Die vielen Gegentore des SV Obersimten

Feste Größen beim SV Obersimten: Torhüter Jan-Alexander Primatschenko und Waldemar Bleck (in Rot).
Feste Größen beim SV Obersimten: Torhüter Jan-Alexander Primatschenko und Waldemar Bleck (in Rot).

Der SV Obersimten war in den letzten Jahren in der Fußball-A-Klasse meist ziemlich erfolgreich. 2016 aufgestiegen, belegte er mit Ausnahme der Saison 2017/18, als es „nur“ zu Rang 13 reichte, stets vordere Platzierungen. Diesen Sommer kam Obersimten als Vizemeister in die Bezirksliga-Aufstiegsrunde. Und das alles trotz einer wenig erfreulichen Defensivbilanz.

Und auch im gerade begonnenen Spieljahr kassiert der SVO munter Gegentore. Die Resultate der ersten drei Partien: 4:5 in Contwig, 3:5 gegen die SG Heltersberg/Geiselberg und 3:2 in Martinshöhe.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

naM smus hocns eiwt lntrure,a;&&mtmzb;uclkuul mu eni ipfcePliltsh zu ien,dfn ni dme der VSO enik gotrGene tah ehenninhm uue.ssm;l&mn sE raw sied rov lfe Mo,nenat ma .3 kbOoetr 2120, sal edr SV ukRhabn tim 60: gelgchsane wdreu. nI anell rnanede ngeggnuBnee mestus mktaVS-reOmpSee rlaaJnedx-eAn rieca

x