WALDFISCHBACH-BURGALBEN RHEINPFALZ Plus Artikel Der Aufsteiger will nicht in den Abstiegskampf eingreifen

Neuzugänge und Trainer SpVgg Waldfischbach-Burgalben: (von links) Trainer Reiner Wadle, Kevin Schnur, Dominik Grünnagel, Sasa Dj
Neuzugänge und Trainer SpVgg Waldfischbach-Burgalben: (von links) Trainer Reiner Wadle, Kevin Schnur, Dominik Grünnagel, Sasa Djordjevic, Louis Lahner, Jim Unwin, Co-Trainer Maximilian König.

Fussball: Das Selbstbewusstsein ist groß bei Bezirksliga-Aufsteiger SpVgg Waldfischbach-Burgalben. Der Neuling will direkt wieder in die Aufstiegsrunde einziehen. Zwei Abgänge fallen ins Gewicht. Die Frage wird sein, ob die Neuen das gemeinsam mit den Dagebliebenen auffangen können.

Die Rückrunde der vergangenen Saison, der Meistersaison in der A-Klasse, verlief schier sensationell. Mit fünf Erfolgen in Serie zum Saisonende sicherte sich die SpVgg Waldfischbach-Burgalben

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edn uetsgAif in eid azlailiksFgz.l&-irl;eBgsbu eSbine kPuent uorVsrgnp ehtat ied VgpSg vro mde SV bmOrit.eesn asD hcjdeo tis nnu ta,abeghk dnen se itgb eneu l.Ziee

mA 13. Jlui sehtt uf;mur&l dne uetkgge-BzfAasrliireis sad esrte ifipPhtelcls edr anSois n.a Im aaredlnVkopbs rteatw tmi sdt

x